KulturTon: AusBildungspflicht bis 18? | 18.10.2017

Podcast
KulturTon
  • 2017_10_18_kt_ak
    29:00
audio
29:07 Min.
Uni Konkret Magazin | 16.05.2022
audio
29:00 Min.
Ausstellung: Die Mariahilfkirche im Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck
audio
19:22 Min.
Journalismus feiern - Das erste Journalismusfest in Innsbruck
audio
29:00 Min.
Uni Konkret Magazin | 02.05.2022
audio
29:00 Min.
Ohne Göttin kein Gott
audio
29:00 Min.
„… uuund Schnitt!" Film und Kino in Tirol
audio
28:59 Min.
Protestantische Eliten und die ‚Christianisierung‘ der Politik
audio
29:00 Min.
Das IFFI 2022: Den Schieflagen entgegen
audio
28:59 Min.
Mit Konzentration mehr Spaß am Lernen finden
audio
29:10 Min.
Uni Konkret Magazin | 18.04.2022

Die neue AusBildungspflicht bis 18: Was bedeutet sie in der Praxis?

Lange wurde sie diskutiert und vorbereitet, doch relativ unauffällig ist sie nun in Kraft getreten: Die AusBildungspflicht bis 18 soll künftig jugendliche Hilfsarbeit obsolet machen und Qualifizierung fördern. Ab nächstem Jahr drohen bei Verstößen dann auch Strafen.

Was die AusBildungspflicht in der konketen Umsetzung tatsächlich bedeutet, welche neue Verantwortung auf Erziehungsberechtigte zukommt und welche Ausnahmen es gibt, erklärt Peter Schumacher von der Jugendabteilung der AK Tirol.

Weiterführende Informationen:
AusBildung bis 18

Schreibe einen Kommentar