Frauenpolitischer Brunch zum Frauenvolksbegehren

Sendereihe
R(h)eingehört
  • Ankündigung Frauenpolitischer Brunch im KUB-Cafe
    03:45
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

20 Jahre ist es her, dass ich fast 650 000 Menschen mit einer Unterschrift für die Gleichstellung von Mann und Frau in Österreich einsetzten. Passiert ist seither relativ wenig. Am 28. April dieses Jahres haben drei Frauen, Teresa Havlicek, Schifteh Hashemi und Maria Stern die Initiative FRAUEN*VOLKSBEGEHREN 2.0 – JETZT ERST RECHT! präsentiert.

Mit dem zweiten Volksbegehren sollen lang bestehende frauenpolitische Forderungen mit Nachdruck noch einmal eingefordert und umgesetzt werden. Die Forderungen beinhalten den Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung, faire Entlohnung für alle, Gewaltschutz und Gewaltprävention, das Verbot von sexualisierter Werbung, eine Frauenquote und einen Mindestlohn von 1750 Euro brutto pro Monat.
Die Mitinitiatorin Teresa Havlicek ist am 1. September zum Frauenpolitischen Brunch in Vorarlberg. Der Brunch findet am 1. September um 10 Uhr im KUB Cafe’ in Bregenz statt. Teres Havlicek informiert, warum es gerade jetzt ein Frauenvolksbegehren braucht, welche frauenpolitischen Forderungen dabei im Mittelpunkt stehen und was die nächsten Schritte sind, um Rückenwind für frauenpolitische Anliegen zu bekommen.

Infos zum Frauenvolksbegehren findet ihr auf www.frauenvolksbegehren.at Den Frauenpolitischen Brunch organisieren Neos und Grüne zusammen. Es werden die beiden Landtagsabgeordneten Sandra Schoch von den Grünen und Sabine Scheffknecht von den Neos mit dabei sein.

Schreibe einen Kommentar