Auf den Spuren des antifaschistischen Widerstand im Salzkammergut

Sendereihe
Werkstatt-Radio
  • Auf den Spuren des antifaschistischen Wiederstand im Salzkammergut
    60:00
audio
Wann leht ihr euch endlich auf!
audio
Stopp der Bahnhofsautobahn!
audio
Zur normativen Ordnung, die passende Droge für Kind und Erwachsene
audio
Sozialhilfegesetz neu, statt Mindestsicherung, damit Arme, Ärmer werden!
audio
Österreich-Brasilien, eine differente Beziehung mit unterschiedlich gleichen Systemen
audio
Wer profitiert von der praktizierten Raum(un)ordnung? Am Beispiel Haid-Ansfelden.
audio
Mit 5G im Kampf um profitable Netze und ungeteilte Macht
audio
Arbeitslosengeld rauf auf 80%, sofort!
audio
Corona Krise oder doch systematische Krise
audio
Klimaschutz und Raum(un)ordnung

Wenig wird in Österreich von den Menschen gesprochen, welche die Naziherrschaft im Widerstand, aktiv oder passiv, ablehnten. Im Salzkammergut wuchs eine organisierte Gruppe gegen die faschistische Herrschaft zusammen. Eine Gruppe, bezeichnet als „Willi-Fred“, sowie der Unterschlupf eines Teiles dieser Widerständler im Gebirge nahe Bad Ischl, der Igl, waren zentraler Brennpunkt solch antifaschistischen Widerstandes, im Kampf für ein freies, neutrales und friedliebendes Österreich. Zu diesem antifaschistischen Widerstandsnest  wanderten wir mit dem Leiter des Zeitgeschichtemuseum Ebensee Dr. Wolfgang Quatember. Dabei konnten wir tiefere  Gründe und politische Umstände zur Herausbildung dieses Widerstands erfahren. Ob ein Dank dafür, von der folgenden demokratischen Republik Österreich zu erwarten war, hören wir ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar