• Begegnungswege2017_08_03bMatthiasLebenTeil1
    60:00
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Da auch Matthias und Maria Reichl eine kurze Sommerpause brauchen hört ihr heute statt den aktuellen „Begegnungswegen“ eine Sondersendung. Ein Gespräch von Mario Friedwagner mit Matthias Reichl zu seinem 70. Geburtstag vor 5 Jahren (2012). Mario hatte Matthias eingeladen, aus seinem Leben zu erzählen – von (vor) der Geburt bis zu seinem Engagement im von ihm mitgegründeten Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit in Bad Ischl.

Im ersten Teil spricht Matthias über die existenzbedrohenden Um- und Zustände unter denen er 1942 in St. Gilgen (Salzburg) im 2. Weltkrieg geboren wurde und erzählt weiter über seine Kindheit und Jugend ab1950 in Bad Ischl, über seine Lehre als Schuhmacher bei seinem Vater. Er erzählt über seine ersten internationalen Begegnungen als Besucher beim weltweiten Pfadfinder-Jamboree 1951 in Pfandl und über seinen weiteren Werdegang. Sein Engagement in der Katholischen Arbeiterjugend, in der Ökumene als Mitarbeiter eines Konzilsjournalisten beim 2. Vatikanischen Konzil in Rom (1965) und als „Au pair“ im Bediktinerkolleg San Anselmo. Wie er in Salzburg einen Job in der katholischen Finanzbürokratie und 1969 seine Militärzeit – als Schuhmacher ohne Ausbildung an der Kanone – überstand. Er bringt auch Anekdoten aus seinen Reisen und erzählt wie er seine Frau Maria in Belgien kennengelernt hat und schließlich 1969 heiratete.  Dazwischen philosophiert er auch immer wieder darüber was er dabei so gedacht und erlebt hat – über ermutigende Impulse, aber auch entmutigende Zwänge…

Den zweiten Teil hört ihr dann in der folgenden Sendung am 17.8.2017.
Alle die noch mehr über Matthias Reichl und sein Engagement im Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit erfahren möchte laden wir ein auch zum Jubiläumsfest am 16. September 2017 ab 17h in der Deutschvilla zu kommen. Genaueres findet ihr in der Website www.begegnungszentrum.at, auch im 160. Rundbrief bei den PDF-Rundbriefen. Ruft uns an wenn ihr kommen wollt und bringt nach Möglichkeit einen Beitrag fürs Buffet oder zur Unterhaltung mit.

Zur Auflockerung spielen wir zwischendurch noch Auszüge von „Kelefa“ und „Bintou“ aus der CD Bantandian von unserem Freund Keba Cissoko.  Keba Cissoko hat schon 2008 bei einem Sommerfest hier in Begegnungszentrum seine CD Kaira vorgestellt.

Fremdmaterial in Begegnungswege2017_08_03bMatthiasLebenTeil1
Kelefa by Keba Cissoko ©
Bintou by Keba Cissoko ©
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
12. Juli 2017
Veröffentlicht am:
30. Juli 2017
Ausgestrahlt am:
03. August 2017, 19:00
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Maria Reichl
Zum Userprofil
avatar
Matthias und Maria Reichl
info (at) begegnungszentrum.at
4820 Bad Ischl