Die andere Seite II – Sexarbeit aus Sicht eines Kunden

Sendereihe
Sex/Arbeit/Lust/Illusionen VER/KAUFEN – Vom Arbeitsalltag in den Lustwerkstätten
  • Die andere Seite II
    27:00
audio
Maiz - Partizipation und Selbstvertretung
audio
Die Sache mit dem Menschenhandel - Julia Planitzer zu Fakten und Vorurteilen
audio
Ein ungewöhnlicher Werdegang - Interview mit Ex-Pornostar Sibylle
audio
Sexarbeit in Österreich II - Studiogespräch mit Helga Amesberger
audio
Couragierte Beratung - Johannes Wahala über männliche Sexarbeit
audio
Umgang mit Prostitution im Nationalsozialismus - Vortrag von Wolfgang Ayaß
audio
Besondere Bedürfnisse II - Sexualbegleiterin Adonia im Telefoninterview
audio
Prostitution wird nicht verschwinden - Katharina Beclin zur kriminologischen Sicht
audio
Sexualbegleitung: Besondere Bedürfnisse I - Barbara Zoe Sammer im Telefoninterview

Josef konsumiert Sexarbeit seit seiner Jugend in wechselnder Frequenz. Aus seiner Sicht haben sich in den letzten Jahren so gut wie alle Aspekte verschlechtert, immer schwerer fällt es ihm, auf seine Kosten zu kommen. Doch solange er körperlich in der Lage dazu ist, mag er nicht darauf verzichten.

Projekt-Website lustwerkstatt.at

Lizenz: (CC) 2017 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; lustwerkstatt.at

10 Kommentare

  1. Nur wer SEX-OBJEKT sein kann, kann auch SEX-SUBJEKT sein und sich als solches frei gestalten.

    Dem guten Mann ist scheinbar nicht bewußt, daß er Dinge verlangt, die er selbst nicht zu geben bereit ist, oder
    1)
    würde ER ebenso den ganzen Tag für gutes Geld leidlich durchschnittlich aussehende, weibliche Personen gerne sexuell vorzüglich bedienen, die sich IHN ausgesucht haben?
    2)
    seine Ehefrau lieben, wenn sie ab und zu mal einen kleinen Abstecher in ein Puff für Frauen macht, bzw. sich einen Stricher holt?

    wenn man die Machtverhältnisse mit GELD von oben nach unten arrangiert, dann darf man sich nicht wundern wenn man von unten nach oben betrogen wird.

    Antworten
    • Vielen Dank fuer Ihr kritisches Feedback, das ich gerne an meinen Sendungsgast weitergeben werde! In der Sendereihe wird versucht, viele unterschiedliche Aspekte und Sichtweisen darzustellen, darunter auch die Perspektiven teils ehemaliger, teils noch aktiver Kunden, die in sich wiederum stark differieren.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar