• 28B Raum macht Musik
    117:00
  • MP3, 256 kbps
  • 214.25 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

 4. Sondersendung (Erstausstrahlung: 1. Juli 2017 bei ORANGE 94.0 – [Wiederholung am 6. Juli 2017])

„raum macht musik“ – Ein kreatives transkulturelles Musikprojekt mit dem RSO Wien

“raum macht musik” ist ein äußerst spannendes transkulturelles Musikprojekt, welches vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien in für den Tag der Orchester beauftragt wurde, und von der Musikvermittlerin Annemarie Mitterbäck konzipiert und künstlerisch geleitet wurde. Mitgewirkt haben an diesem Projekt, in welchem europäische Musiktradition und Musik des mittleren Ostens aufeinandertreffen, Musiker und Musikerinnen des ORF Radio-Symphonieorchesters gemeinsam mit Musikern und Musikerinnen aus Ländern wie Afghanistan, Syrien, dem Iran, dem Irak aber auch aus Österreich.

„Music Across“ war beim Konzert am 14. Juni 2017 im Großen Sendesaal des ORF Radiokulturhauses dabei und konnte auch bei einer Probe hinter die Kulissen blicken. In diesem Konzert wurden Improvisationen und Musik, welche von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen gemeinsam mit RSO Musikern und Musikerinnen in zwei Workshopgruppen erarbeitet wurde, von den Ensembles rmm*1 und rmm*2 aufgeführt. Weiters wurden vom RSO Wien auch Orchesterwerke des syrischen Komponisten MAias Alyamani und des österreichischen Komponisten Gerald Resch aufgeführt.

In dieser Sendung sind Aufnahmen des Live-Mitschnitts von diesem Konzert zu hören, welche vom RSO Wien dafür dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurden. Zudem wird in zahlreichen Interviews die gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung solcher transkultureller Musikvermittlungsprojekte beleuchtet.

Zu Wort kommen in den Interviews die Projektleiterin Annemarie Mitterbäck, der Rapper Youssufu (Youssuf Özgür) aus Afghanistan, die Workshopteilnehmer Wolf Gross (Österreich) und Ahmed Shqaqi (Irak), die Cellistin Petra Hartl (RSO Wien), die Geigerin Marianna Ozckowska (RSO Wien), der Komponist Gerald Resch (Österreich), der Geiger und Komponist MAias Alyamani (Syrien), die Klarinettistin Mona Matbou Riahi (Iran) und die Projektassistentin und Anthropologiestudentin Stella Wolter.

Zum Ausklang der Sendung ist noch Musik von Mona Matbou Riahis Debutalbum bei ECM (2016) zu hören, sowie vom ungarisch-irakischen Ud Spieler Omar Bashir.

Musik:

Noisy Bossa (rmm*2), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

Bossa Nova Arabica (Gerald Resch), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

Duos-Miniaturen (rmm*1), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

[ai] (rmm*1), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

Land der Berge – Makam (rmm*2), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

Ein Stück Land (Gerald Resch), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

Verflechtungen (rmm*1), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

return (rmm*2), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

One way ticket to Damaskus (MAias Alyamani), Live-Aufahme vom 14.6.2017, RSO Wien 2017

Narrante, Golfam Khayam & Mona Matbou Riahi (Mona Matbou Riahi), ECM Records 2016

Battaglia, Golfam Khayam & Mona Matbou Riahi (Mona Matbou Riahi), ECM Records 2016

Longa Blues, Omar Bashir (Omar Bashir), Author’s Edition 2010

Gestaltung, Am Mikrofon, Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher