Walktanztheater in Kooperation mit SOV

Sendereihe
R(h)eingehört
  • Walktanztheater mit SOV
    15:44
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

Beiden Institutionen, dem Walktanztheater und dem Symphonieorchester ist es ein Anliegen junges und neues Publikum für klassische Musik und zeitgenössischen Tanz zu begeistern. So entstand die Zusammenarbeit, in der Jugendliche zur kreativen Auseinandersetzung mit klassischer Musik ermuntert werden. Die Proben starteten bereits im November mit über 40 Jugendlichen in Dornbirn. Über Monate hinweg haben Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren Alfred Schnittkes Musik in einem ausführlichen Prozess erforscht und choreographisch umgesetzt, neu interpretiert und mit Profis perfektioniert. Ihr hört ein Interview mit Brigitte Walk vom Walk Tanztheater und mit Thomas Heißbauer vom Synphonieorchester Vorarlberg.

Das Stück Scetches könnt ihr am Dienstag, den 30 Mai um 19 Uhr im Festspielhaus Bregenz sehen und hören. Karten sind um 8 Euro für Jugendliche und Studenten um 8 Euro, für Erwachsene um 18 Euro bei V-Ticket.at erhältlich und beim Symphonieorchester Vorarlberg unter office@sov.at. Infos zum Waltanztehater findet ihr auf www.walktanztheater.com. Infos zum Symphonieorchester Vorarlberg auf www.symphonieorchester-vorarlberg.at

Schreibe einen Kommentar