Ernst Brauner: „Ich“ und alles – Geschichte eines Lebenswerks

Podcast
Radio Dispositiv
  • Ernst Brauner: "Ich" und alles
    57:00
audio
Kontrolle ist gut - Eine Mitmach-Dystopie mit ungewissem Ausgang
audio
Fast hätt ich die Stadt verlassen - Oskar Aichinger über das Gehen und Verweilen in vielerlei Zusammenhang
audio
Charivari - Peter Gruber, Christine Bauer, Michelle Haydn und Oliver Baier im Studiogespräch
audio
Konsum - Ein Musical: Clara Luzia, Bernd Liepold-Mosser und Harald Posch im Studiogespräch
audio
Auf großer Fahrt: Die Zapatistas kommen - Claudia Sandoval Romero und Berthold Molden live im Studio
audio
Aufstand der österreichischen Arbeiter | Europäische Lese
audio
Richard Schuberth: Lord Byrons letzte Fahrt (Podcastversion)
audio
Richard Schuberth: Lord Byrons letzte Fahrt (Radioversion)
audio
Carl Laszlo: Ferien am Waldsee
audio
Vom Leben unter Paradiesvögeln - In memoriam Christa Ludwig

Ernst Brauner studierte Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften. Jahrzehntelang leitete er Redaktion und Verlag der Österreich-Ausgabe einer deutschen Illustrierten. Nebenbei schrieb er Kurzgeschichten, Romane, Theaterstücke, und Gedichte. Doch kaum etwas davon ließ er veröffentlichen. Bis ihn der Verleger Lojze Wieser entdeckte und nach einiger Überzeugungsarbeit 2008 begann, Brauners Werke nach und nach herauszugeben. Zwölf Bücher später galt die Edition schon als abgeschlossen, als unvermutet zwei weitere Manuskripte auftauchten, die nun als Ergänzungsbände nachgereicht werden. Im Gespräch schildert Ernst Brauner, wie und weshalb es zu all dem kam.

Website Wieser Verlag

(CC) 2017 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien

Leave a Comment