Political Correctness: Kann politische Korrektheit übertrieben werden?

Sendereihe
Radio AugartenStadt
  • Political Correctness
    56:54
audio
Lebenswege: Melisa Erkurt, Petra Ramsauer, Hamed Abboud
audio
Das "Universum Cerha" im Aktionsradius Wien
audio
Wirtschaftskrise und digitale Wende
audio
Grenzüberschreitungen: Reflexionen zum Reisen
audio
Livekonzert mit Zelda Weber aus der Arena-Bar
audio
Alle in einem Boot - die globale Krise
audio
Corona, Lockdown und die Folgen
audio
"StadtFlanerien Wien" completed
audio
Karl Kollmann - Die neuen Biedermenschen
audio
Outing und Barrieren / Kinderwunsch oder kinderfrei?

Heute gehts vorwiegend um Political Correctness. Im Aktionsradius Wien fand im April dazu eine Diskussion statt. Moderiert von der Journalistin Elisabeth Tschachler schilderten PR-Berater Rudi Fußi und Kutur- und Sozialanthropolgin Ingrid Thurner ihre Sichtweisen.

Einige Fragen des Diskussionsabends im Aktionsradius Wien: Nützen «übertriebene» Sprach- und Verhaltensregeln dem Rechtspopulismus? Oder kann politische Korrektheit gar nicht «übertrieben» werden, solange es «andere» Menschen in dieser Stadt gibt, die sich um ihr Recht auf Anderssein noch bemühen müssen?

Im Laufe der heutigen Sendung blicken wir auch zurück in den März diesen Jahres – da ging es im Aktionsradius Wien um Geld. „Geld regiert die Welt“ war der Titel eines Abends am 14. März. Ein wichtiges Thema, denn wenn voraussichtlich 1% der Bevölkerung mehr an Geldvermögen als alle 99% der Menschen dieses Planeten zusammen besitzt, dann gibt es schon seit längerer Ziet und immer wieder Diskussionsbedarf. Dr. Otmar Pregetter und Gunkl versuchten, in ihrem Programm einige Fragen rund ums Geld zu klären.

Playlist:
Herbie Hancock – Kebero Part I
Herbie Hancock – Kebero Part II

Schreibe einen Kommentar