DDr. Gerald Hüther – „Salutogenese und Selbstheilung“

Sendereihe
Fokus Wissen
  • DDr-GeraldHüther_Salutogenese-und-Selbstheilung_vom20151103_01-17-42
    77:42
audio
Präsentation der österreichweiten Jugendstudie „Recht auf Schutz vor Gewalt“
audio
Fokus: Wissen_Vortrag von Christine Bauer-Jelinek
audio
Die Zivilgesellschaft der Zukunft 05
audio
Die Zivilgesellschaft der Zukunft 04
audio
Die Zivilgesellschaft der Zukunft 03
audio
Die Zivilgesellschaft der Zukunft 02
audio
Die Zivilgesellschaft der Zukunft 01
audio
Lisz Hirn in Diskussion mit Christine Haiden
audio
Diskussion: Bedingungsloses Grundeinkommen - was würde das v.a. für Frauen bedeuten?
audio
Dr. Tamara Diezinger: Psychische Gesundheit und Krankheit von Kindern und Jugendlichen

DDr. Gerald Hüther spricht zum Thema Salutogenese und Selbstheilung. Es ist dies ein Vortrag im Rahmen der Reihe: „Wie gelingt das gute Leben“, aufgezeichnet am 3. November 2015 im Bildungshaus Schloss Puchberg. Markus Rapold war für das Freie Radio Freistadt vor Ort.

DDr. Gerald Hüther ist ein deutscher Neurobiologe und Autor populärwissenschaftlicher Bücher und anderer Schriften. Hüther arbeitete und publizierte bis 2005 auf dem Gebiet der experimentellen Hirnforschung. Gerald Hüther plädiert für eine Neuausrichtung der Biologie im 21. Jahrhundert. Annahmen wie die von der Konkurrenz als Triebfeder der Evolution sollten hinterfragt werden. Das Zerlegen von Organismen in seine Einzelteile führe nicht dazu, zu verstehen, was Leben ist. Es reiche nicht, Lebewesen nur als Objekte zu sehen, sondern auch als Subjekte mit Intentionen und Bedürfnissen. Es gelte, sich in die Lebewesen hineinzuversetzen, das zu sehen, was alles Leben verbindet. Gemeinsam sei allem Leben die Fähigkeit zur Selbstorganisation.

Herzlichen Dank an Josef Hager von zeitfuerbildung.at für die Aufzeichung.

Schreibe einen Kommentar