• 20170402
    59:51
  • MP3, 128 kbps
  • 54.81 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Im Mittelpunkt dieser Sendung steht Karl Hodina, der am Freitag 24. März nach einem Fußball Match zusammengebrochen ist nicht mehr reanimiert werden konnte. Mit dem Tod von Prof. Karl Hodina haben wir einen hervorragender Komponist, Texter, Harmonikaspieler, Maler, Architekt und einen Freund von Radio Wienerlied verloren. Immer, wenn wir uns getroffen haben, hat er sich zuerst bedankt, für die Mühe, die ich mir mit der Radiosendung mache- und das passiert mir selten, dass sich ein Künstler bedankt- und dann hat er auch immer gleich gefragt, wie es meiner Tochter geht- mit der Bemerkung: „Sie spielt so toll Kontragitarre“. Er hat ganz einfach auch die Arbeit von anderen geschätzt. Er war ein Bewahrer der Tradition und hat gleichzeitig viel Neues eingebracht.
Zum Gedenken an Prof. Karl Hodina greife ich auf eine Sendung zurück, die ich am 6.Juni 2010 zu seinem 75. Geburtstag mit einem Interview ausgestrahlt habe, wobei ich ihm damals zum Geburtstag, zum Urenkel und zum Auftritt mit Dagmar Koller und Hansi Hinterseer gratuliert habe.
Besonders bedanken möchte ich mich bei Peter Meissner, der am Sonntag nach der Nachricht vom Tod von Prof. Karl Hodina nach St. Pölten ins Studio gefahren ist und eine Sondersendung produziert hat, die am Sonntag 26. März ausgestrahlt wurde. Wer diese Sendung verpasst hat- ich habe eine Aufnahme gemacht, die man sich bei mir ausborgen kann. Auch im ORF III gab es am Sonntag um 22h eine Reportage über diesen unersetzlichen Künstler. Der Kronenzeitung war der Tod eines der größten Wiener Künstler aber leider nicht einmal eine einzige Zeile wert.
Dann gibt es noch einen Nachruf auf Ralph Koschelu, der am 9. Februar in seiner Wohnung Tod aufgefunden wurde. Er wurde am 25.7.1045 geboren, war also im 72. Lebensjahr. Bedanken möchte ich mich in diesem Zusammenhang bei Frau Petra Schalko, die den Nachlass von Ralph regelt und aus diesem Nachlass eine ganze Menge CDs, LPs und Noten für das Radio Wienerlied Archiv gespendet hat und sogar extra zu mir in die Föhrenau gekommen ist.
Dann kommen noch angenehmere Themen. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich von einer Wienerliedervereinigung zum singen und zu spielen eingeladen werde, manchmal komme ich dabei, so wie zuletzt bei der Wiener Volkskunst mit Christian Müller zusammen, der am 20. März seinen 70. Geburtstag gefeiert hat. Christian Müller wurde am 20. März 1947 in Bad Ischl geboren, war dann bei den Florianer Sängerknaben, studierte Oper und Gesang am Linzer Bruckner Konservatorium und war von 1971 an festes Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Bereits 1974 war er im Fernsehen und Rundfunk erfolgreich, gab zahlreiche Konzerte im In- und Ausland bis nach Japan und zuletzt viele Jahre auf den großen Kreuzfahrtschiffen auf allen Weltmeeren unterwegs.
Es gibt noch ein Geburtstagskind aus dem Bereich „Wienermusik“, den ich gratulieren will, wenngleich seine Musik nicht dem normalen Wienerlied zuzuordnen ist. André Heller wurde am 19.3.1947 geboren, also einen Tag vor Christian Müller. Es gibt eine wunderschöne CD von André Heller und Helmut Qualtinger, die heißt „Heurige und gestrige Lieder“ und aus dieser CD habe ich zwei Titel ausgesucht.
Darf ich zum Schluss auf die Radio Wienerlied Gala am Samstag 8. April von 15- 18h im Schutzhaus Ameisbach erinnern. Würde mich sehr freuen, wenn wir uns da sehen Ihr
Erich Zib

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Herrgott aus Sta Karl Hodina Karl Hodina, Rudi Koschelu
Uns fehlt a klans Garterl im Liebhartstal Karl Hodina Hojsa- Schaffer
Deine Haar Karl Hodina Joschi Schneeberger Sextett mit Karl Hodina
Bruader war i daneb´n Karl Hodina Joschi Schneeberger Sextett mit Karl Hodina
I hab di gar so gern Rudolf Kronegger Karl Hodina, Rudi Koschelu, Trude Mally
Ringofentanz Karl Hodina Hodina- Koschelu
Karl Hodina Marsch Eduard Reiser Hodina Reiser
Verlängerung auf 60 Minuten
s Vogerl am Bam Karl Hodina Radon- Gradinger
Der Herzenstürschlüssel Edwin Kölbl    Josef Kaderka Kurt Girk    Bäuml- Koschelu
s is vorbei Ralph Koschelu, f. Gschwandtner  P. Fields Felix Dvorak    Weana Spatzen
Wienerwald A.Hirsch Christian Müller    Schrammeln a.d.Wienerwald
Die Weinprobe P. Schwarz    Rudolf Carl Christian Müller    Schrammeln a.d.Wienerwald
Wean, du bist a Taschenfeitl Stricker, Heller Qualtinger, Heller
Im grünen Wald von Mayerling Fiedler, Petrak Qualtinger, Heller
Fremdmaterial in 20170402
Begrüßungsmarsch by Alfred Lehrkinder, Erich & Marion Zib ©
Herrgott aus Sta by Karl Hodina, Rudi Koschelu ©
Uns fehlt a klans Garterl im Liebhartstal by Hojsa- Schaffer ©
Deine Haar by Joschi Schneeberger Sextett mit Karl Hodina ©
Bruader war i daneb´n by Joschi Schneeberger Sextett mit Karl Hodina ©
I hab di gar so gern by Karl Hodina, Rudi Koschelu, Trude Mally ©
Ringofentanz by Hodina- Koschelu ©
Karl Hodina Marsch by Hodina Reiser ©
s Vogerl am Bam by Radon- Gradinger ©
Der Herzenstürschlüssel by Kurt Girk Bäuml- Koschelu ©
s is vorbei by Felix Dvorak Weana Spatzen ©
Wienerwald by Christian Müller Schrammeln a.d.Wienerwald ©
Die Weinprobe by Christian Müller Schrammeln a.d.Wienerwald ©
Wean, du bist a Taschenfeitl by Qualtinger, Heller ©
Im grünen Wald von Mayerling by Qualtinger, Heller ©
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Wienerlieder Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
02. April 2017
Veröffentlicht am:
02. April 2017
Ausgestrahlt am:
02. April 2017, 11:16
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
RedakteurInnen:
Erich Zib
Zum Userprofil
avatar
Erich Zib
redaktion (at) radiowienerlied.at
A-2822 Föhrenau