NoWKR 2017 – 4-Stunden-Livesendung (gekürzt) auf ORANGE 94.0 über Proteste gegen den Akademikerball deutschnationaler Burschenschaften in Wien am 3.2.2017

Sendereihe
O94POLITIK SPEZIAL
  • O94 Politik Spezial: Proteste gegen den Akademikerball 2017
    148:34
audio
Die EU heute: Friedensstifter oder Kriegstreiber?
audio
Live-Studiogespräch zur Lage in Ungarn
audio
NoWKR 2018: 6-Stunden-Sondersendung über die Proteste gegen den deutschnationalen „Akademikerball“ in der Wiener Hofburg
audio
Tag X: FRAUEN*Protest-NACHT
audio
Regierungsangelobung und Proteste in Wien
audio
O94Politik Spezial: Die Wahlen
audio
Uber morgen – Wohin soll's gehen?
audio
3. Tag des Protests gegen Abschiebungen nach Afghanistan und anderswohin im Wiener Sigmund-Freud-Park
audio
O94POLITIK SPEZIAL über mehrtägige Protestkundgebung gegen Abschiebungen nach Afghanistan und anderswo im Sigmund-Freud-Park Wien
audio
2.6.2017: Gedenken an Bombenanschlag von Kabul in Wien

Gekürzter Mitschnitt des O94 POLITIK SPEZIAL vom 3. Feber 2017 über die Proteste gegen den Akademikerball deutschnational/-völkischer Burschenschaften in Wien (ohne Musik und ohne ausgestrahlten Beitrag der FROzine über Burschenbundball in Linz am nächsten Tag)

***

Am 3. Feber fand in der Wiener Hofburg wieder der so genannte Akademikerball deutschnational/völkischer Burschenschaften statt. Die Proteste dagegen waren deutlich schwächer als in den vergangen Jahren. Das Bündnis „Jetzt Zeichen setzen“ hielt diesmal nur eine kleine „Buntgebung“ genannte Aktion mit rund 80 bis 90 Teilnehmer_innen um 16 Uhr am Ballhausplatz ab.

An einer von der Offensive gegen rechts organisierten Demonstration vom Schottentor zum Stephansplatz nahmen rund 2500 bis 3000 Menschen teil.

Blockadeversuche von Zufahrten der Besucher_innen des rechtsextremen Akademikerballs gab es diesmal nur zwei ganz kleine. Dennoch berichtet die Polizei von 97 Identitätsfeststellungen, 35 Verwaltungsanzeigen und einer strafrechtlichen Anzeige. Gegen einen Rechtsextremen, der nach der Demo am Schottentor zwei Schüsse aus einer Pfefferspraypistole abgegeben hatte, sei ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen worden, so die Polizei.

So wie wir es seit 2008 jedes Jahr tun, berichteten wir auch heuer von den Protesten, wenn auch in etwas kleinerem Rahmen als bisher. Wir stiegen um 19 Uhr ein und fassten den Verlauf der Demonstration zusammen und berichten live über alles, was sich danach an Protesten auf den Straßen Wiens tat.

Außerdem gab es Aufzeichnungen der Demo-Reden, ein ausführliches Interview mit einer Sprecherin der Offensive gegen rechts, einen Bericht von der „Buntgebung“ von „Jetzt Zeichen setzen” und einen Ausschnitt einer FROzine-Sendung aus Linz über die Proteste gegen den „Burschenbundball“, der einen Tag später in Linz stattfand.

Schreibe einen Kommentar