• 20170103_movements_1
    56:59
  • MP3, 320 kbps
  • 130.46 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Best of Globale Dialoge 2016

Im Jahr 2016 legte die Redaktionsgruppe „Women on Air“ ihren Schwerpunkt der Sendereihe „Globale Dialoge“ auf Radio Orange 94.0 auf das Thema „movements | Die Welt in Bewegung“. Damit gemeint sind Frauen in Bewegung – physisch sowie politisch. Wir traten mit Frauen* auf der Flucht, Frauen* in Migration, Frauen* in politischen Bewegungen in Dialog und hörten ihre Geschichten und welchen Herausforderungen sie ausgesetzt sind. Darüber hinaus beleuchteten wir, welche politischen Praktiken Frauen* weltweit entwickeln und wie sich Frauen* gegen Ungerechtigkeiten zur Wehr setzen.

1. Wohin führt die Zukunft? Syrische Frauen in Österreich erzählen
Tausende Flüchtlinge kamen im Sommer 2015 über die sogenannte Balkanroute in Österreich an und warteten hier auf ihre Weiterreise nach Deutschland oder andere europäische Länder. Viele Bilder gingen durch die Medien. Meistens waren anonyme Menschenmassen an Grenzen, auf Bahnhöfen oder marschierend zu sehen. Gesprochen wurden fast immer von alleinstehenden, flüchtenden Männern.

Dem tritt Linda Zahra entgegen und schaffte es durch ihre Fotoausstellung diese Stereotype aufzubrechen und Porträts von geflüchteten Frauen zu zeigen. In diesem Beitrag erzählen zwei dieser Porträtierten, Hanada Al-Refai und Rojin Ali, über Fluchterfahrung, Ankommen und über ihre Träume.
Sendungsgestaltung: Claudia Dal-Bianco und Klaudia Rottenschlager
Zusätzliche Sprecherin: Katrin Gleirscher

Musik: Goldenshteyn – Rozsa (freemusicarchive.org CC BY-NC-SA 3.0)

2. Enslaved and abused. The situation of Yezidi women in Iraq after escaping „ISIS“
The Yezidi community is an ethno-religious group indigenous predominantly in Sinjar, Nothern Iraq. Starting in August 2014, the Yezidis were targeted by the „Islamic State of Iraq“ in its campaign to „purify“ the country from non-Sunni and non-Islamic influences.
Seyedeh Behnaz Hosseini interviewed Yezidi women in refugee camps on their situation after being captives of „ISIS“ and about the problems they face now. The situation in the overcrowded refugee camps in the Kurdish region are catastrophic. It lacks food, shelter, protection from the extreme weather conditions and electricity.
A broadcast by Verena Bauer

Musik: Wind from the Orient – Olexa Kabanov (jamendo.com, CC-SA), Desert at Night – kangaroovindaloo (freesound.org, CC BY 3.0)

3. Terrorismen diskutieren. Feministische Perspektiven auf Internationale Gewalt
Das Wort Terror ist in aller Munde und löst nicht nur in feministischen Debattenfeldern Spannung und Intensität aus. Eng damit verwoben ist die Verschränkung von Rassismus, Sexismus und Orientalismus. Wie komplex diese Diskriminierungsformen in politischen Diskurs über die Terrorbedrohung seit 9/11 zusammenwirken und welche Konsequenzen daraus gezogen werden ist Teil feministischer Kritik die sich intensiv mit Totalitarismen, Gewalt und Gegengewalt auseinandersetzt. Was feministisch postkoloniale Zugänge zu unterschiedlichen Gewaltformen und deren Zusammenhänge sichtbar machen können stand bei der Veranstaltung „Terrorismen diskutieren – Feministische Perspektiven auf internationale Gewalt“ von feminIEsta und Frauen*solidarität im April 2016 zur Debatte.
Sendungsgestaltung: Klaudia Rottenschlager und Claudia Dal-Bianco

Musik: Tranceless – Blue Dot Sessions (CC BY-NC 4.0)

4. Feminist*innen in Bewegung
Im Oktober 2016 fand die internationale Konferenz “Movements, Borders, Rights? Feminist Perspectives on Global Issues in Europe” in Brüssel statt – organisiert vom Netzwerk Wide+ und der European Women´s Lobby (EWL). Insgesamt waren 31 Nationen auf der Konferenz vertreten, repräsentiert durch Frauen aus höchst unterschiedlichen (Arbeits-)Bereichen: Von der Wissenschaft bis hin zum Gesundheitswesen. Ausgehend von einer Beschreibung der gegenwärtigen Krise durch die sich feministische Räume verkleinern, berichtet dieser Beitrag von positiven, ermutigenden Beispielen. Beispiele, die aufzeigen, dass Feministinnen nichtsdestotrotz in Bewegung sind, sich zusammenschließen und gemeinsam Schritte in Richtung einer sozial gerechteren Welt gehen.
Sendungsgestaltung: Hanna Biller und Tania Napravnik

Musik: Fudge – Gillicuddy (freemusicarchive.org, CC BY-NC 4.0)

Fremdmaterial in 20170103_movements_1
There were tears by Imany ©
Coconut oil by Lizzo ©
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
03. Januar 2017
Veröffentlicht am:
04. Januar 2017
Ausgestrahlt am:
03. Januar 2017, 13:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
,
Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Claudia Dal-Bianco, Hanna Biller, Klaudia Rottenschlager, Tania Napravnik, Verena Bauer
Zum Userprofil
avatar
Women on Air
womenonair (at) o94.at
1200 Wien