• Hochhuth & Effenberger im Aktionsradius Wien
    56:59
  • MP3, 256 kbps
  • 104.36 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wolfang Effenberger und Rolf Hochhuth stellen sich diesem komplexen Themengeflecht. Zu hören in dieser Ausgabe von Radio AugartenStadt sind Auszüge aus den Vorträgen von W. Effenberger (4.10.) sowie R. Hochhuth (11.10.).

Kriege brechen nicht einfach aus, Kriege werden gemacht. Wer sind die Planer und Wegbereiter, wer die Nutznießer? Wolfgang Effenberger beschreibt im aktuellen Buch „Wiederkehr der Hasardeure“ (als Co-Autor mit Willy Wimmer im Verlag www.zeitgeist-online.de) den Weg in die Katastrophe des Ersten Weltkriegs, der bis heute die Krisen der Welt direkt oder indirekt beeinflusst, weil die Problematik nicht gelöst und aufbereitet wurde.

Der bedeutende zeitgenössische deutsche Dramatiker Rolf Hochhuth wiederum hielt 2015, anlässlich seines 84. Geburtstages, eine Rede, in der er auf die Gefahren eines dritten Weltkrieges hinwies. Nun sorgt der Dramatiker auch mit seinem jüngsten Buch „Ausstieg aus der NATO – oder Finis Germaniae“ (2016, Verlag www.zeitgeist-online.de) einmal mehr für Aufsehen. Mit 85 Jahren ist Rolf Hochhuth am 11. Oktober auf Einladung des Aktionsradius nach Wien gekommen. Den Themenabend mit Gespräch und Lesung moderierte der Journalist Peter Huemer, bei dem Hochhuth schon vor ca. 35 Jahren im Club 2 zu Gast war.

Playlist:
Jello Biafra & D.O.A. – Full Metal Jackoff