• RdM_iGv_2016-10-04
    60:01
  • MP3, 192 kbps
  • 82.43 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am vergangenen Mittwoch, 28. 9.2016, hat die Plattform Rettet die Mur im Bürgermeisteramt 16.598 Unterschriften zur Volksbefragung abgegeben. Das geplante und umstrittene Murkraftwerk mitten in der Stadt bekommt damit eine neue Dimension. Für die AktivistInnen ist es nach wie vor unverständlich, warum die Energie Steiermark weiter an diesem unwirtschaftlichen Projekt festhält. Laut Rettet die Mur belegen Gutachten die Unwirtschaftlichkeit eindeutig und die Energie Steiermark konnte bisher keine gegenteilige Studie veröffentlichen. Mit 15. Oktober dürfte mit dem Baumroden an der Mur offiziell begonnen werden. Ob das trotz der nun eingereichten Volksbefragung geschehen wird ist ungewiss.

Keine Murstaustufe ohne Volksentscheid
„Es ist unsere Zukunft, unsere Stadt – und unsere Entscheidung! Und diese muss auch von der Stadt Graz, der Energie Steiermark und anderen Investoren akzeptiert werden.“ so eine Sprecherin von Rettet die Mur. In der nächsten Gemeinderatssitzung am 22. Oktober soll die Befragung beschlossen und ein Datum festgesetzt werden. Dann darf die Grazer Bevölkerung über die Staustufe entscheiden.

Zu Gast im Studio: Andrea Feierl und Bernd Walch von Rettet die Mur

Sendungsgestaltung: Karin Schuster

Weiterführende links:

http://rettetdiemur.at/

http://murfindetstadt.at/

https://elevate.at/home/

https://elevate.at/campus

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
04. Oktober 2016
Veröffentlicht am:
05. Oktober 2016
Ausgestrahlt am:
04. Oktober 2016, 19:00
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Karin Schuster
Zum Userprofil
avatar
Karin Schuster
schu (at) mur.at
8020 Graz