Portrait Claudia Schwab, Geigerin, Sängerin und Komponistin

Sendereihe
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • Portrait der Geigerin Claudia Schwab
    59:57
audio
Neues Album von Emiliano Sampaios Meretrio
audio
Clarence Wolof & The Passengers: Island Sessions
audio
Neue Alben von Aniada a Noar und Broadlahn
audio
Lieder, beim Gehen entstanden: Silverfuchs
audio
Da capo! Portrait der Sängerin AnneMarie Höller
audio
Sophisticated Pop: Spaemann & Bakanic
audio
Portrait Sina Shaari, Gitarrist und Oudspieler
audio
Zarte Lieder über Frauen, Experimente mit Cello
audio
Berührend zart: Tjaša Fabjančičs Miniaturen
audio
Ausblick auf das folk.art-Festival 2020

Steirische Jodler, irische Tunes und indische Ragas

Zur Person: Claudia Schwab, 29 Jahre alt, Geigerin, Sängerin und Komponistin, stammt aus einer steirischen Musikantenfamilie und lebt seit ihrem 19. Lebensjahr in Irland. Sie hat dort Musik studiert, spielt in mehreren Bands und ist auch als Studiomusikerin gefragt. Ihre Verbindung zur Heimat ist nach wie vor intakt, nicht nur wegen der familiären Bande, sondern auch, weil sie Mitglied des unkonventionellen Streicher-Trios Netnakisum ist. Mit ihr spielen dort die Schwestern Marie-Theres und Linde Härtel, die Claudia Schwab seit Kindestagen kennt – stammen sie doch aus dem Nachbarort.

2014 hat sie die Solo-CD Amber Sands veröffentlicht, mit einer bunten Melange aus Musik der alten und der neuen Heimat und unterstützt von fünf Musikern aus Irland und Lettland. Das Album wurde vom Songlines Magazine in drei Kategorien für die Songlines Music Awards 2015 nominiert. – „Als ob es nichts Selbstverständlicheres gäbe, verwebt Claudia Schwab den traditionellen Folk irischer Prägung mit steirischen Jodlern und musikalischen Elementen aus dem südosteuropäischen Raum. An anderer Stelle wiederum lässt sie Ansätze der klassischen Musik … eine ungewöhnliche Liaison mit indischen Rhythmen eingehen.“ (Musikmagazin MICA)

Sendungsinhalt: Claudia Schwab erzählt von ihren musikalischen Wurzeln, dem Leben in Irland, dem Studium dort und in Indien, von irischen, steirischen und anderen Kollegen und ihrem Musikverständnis. Wie sie z. B. das Jodeln einsetzt, bezeichnet sie selbst als free style. Es sind Stücke aus ihrem Solo-Album zu hören, aber auch aus anderen Tonträgern, auf denen sie Geige spielt und/oder singt.

Leicht aktualisierte Fassung der Sendung vom 22.06.2015

Website: cschwabmusic.wix.com/claudiaschwab#

Schreibe einen Kommentar