AKVARIUM (2016) Short Film by the MAKSUDYAN Sisters

Podcast
O94SPEZIAL
  • akvarium
    16:18
audio
56:57 Min.
ZONK!?!! 2022 – Action! – Live vom Georg-Danzer-Steg
audio
56:57 Min.
ZONK!?!! 2022 – Maiken Beer – Live vom Maria-Restituta-Platz
audio
56:57 Min.
ZONK!?!! 2022 – Die Eröffnung – Seltsame Musik für seltsame Orte
audio
1 Std. 56:51 Min.
Josefstädter Straßenfest 2022
audio
1 Std. 49:18 Min.
Live-Übertragung vom Strassenfest der Aids Hilfe Wien
audio
1 Std. 30:00 Min.
Radio Slumber: Séance No. II
audio
57:00 Min.
Queen of the Night - GMCLA 's Alive Music Project
audio
56:58 Min.
Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf
audio
56:46 Min.
Töchtertag April 2022
audio
58:21 Min.
AktivistInnen von warhelp.eu im Live-Gespräch

Ein Interview mit Daisy und Armine Maksudyan

„The short film AKVARIUM is an attempt to highlight the problems of loneliness and desocialization nowadays generation faces despite all the latest communication possibilities it has.“

Anlässlich des Screenings ihres Kurzfilms „Akvarium“ am 21. September im Rahmen der Parallel Vienna, haben wir uns mit den Filmemacherinnen Daisy und Armine Maksudyan zu einem Interview im Studio von Radio ORANGE 94.0 getroffen. Das Interview wurde auf Englisch geführt.

„Akvarium“, der erste Film der beiden Armenisch-Russischen Schwestern, beschreibt auf eindringliche Art und Weise die Einsamkeit und Verlorenheit einer jungen Generation, bei der von Begriffen wie Kommunikation und (sozialer) Nähe oft nicht viel mehr als die leere Hülle eines Versprechens übrig geblieben sind. Der in Wien aufgenommene Film funktioniert fast gänzlich ohne Worte und zeigt den Tag einer jungen Frau, die sich in einer Reihe eingespielter Routinen, getaktet durch die Erinnerungsfunktion ihres Smartphones, durch eine sterile Welt bewegt.

Der Trailer zu Akvarium:

Mehr zu dem Film und den Maksudyan Schwestern unter diesem Link:

Credits:

„The Alpha Industry“ mit dem Track „M-65“
https://soundcloud.com/alpha-industry/alpha3-gelb-m-65

Andreas Czermak: Sound engineering „Akvarium“

Schreibe einen Kommentar