• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • #Substral über den realraum
    62:27
  • MP3, 128 kbps
  • 57.27 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Dieses Mal wieder live aus einem rappelvollen Radio Helsinki Studio. Stefan, Peter, Jakob, Bernhard und Christian erklären den realraum und was da so alles passiert. Der realraum ist ein Hack/Makerspace im Herzen von Graz und bietet neugierigen Menschen einen Anlaufpunkt für Infrastruktur, Community und Austausch.

Der Fokus liegt darauf den Menschen technische und handwerkliche Fähigkeiten näher zu bringen und sich diese selber anzueignen. Wie das konkret funktioniert, was einem so im realraum erwartet und warum blinkende Lichter so eine Faszination ausüben, hört ihr in der Sendung.
Shownotes

00:00:00 Intro / Musik: LukHash – Arcade Journeys
(CC by-nc-nd)

00:04:18 Anmoderation
zu Gast sind: Jakob (@jampo001), Christian (equinox), Bernhard (xro), Stefan (@stefan2904), Peter (@PeterTheOne),

00:05:47 realraum
Hackerspace, Hacker sind Bastler, Reflow-Ofen;
Biolabor (OLGA) hat S1-Zulassung, es gibt S1 bis S4, Biomüll ist wahrscheinlich im Bereich S3, österr. Gentechnikgesetz; GMOTA;

00:10:10 Rundgang durch den realraum
realraum in der Brockmanngasse 15;
draußen sieht man Bildschirme und viele blinkende Sachen, DIY Türschließsystem;
drinnen gibt es Tische, Regale, Couchecke, Lasercutter, Getränke, 3D-Drucker, Elektroniklabor;
Gang mit Kisten, OLGA (Biochemielabor), Holzwerkstatt, Toilette;
ca. 80m2 + 25m2 Keller, Raum Grundriss;

00:18:04 kurze Geschichte vom realraum
Gründung Februar 2007, damals noch in der Sporgasse, 13 Mitglieder;
2009 Umzug in die Jakoministraße, 2013 Umzug in die Brockmanngasse;

00:19:22 wie kommt man zum realraum?
technisch, politisches und gesellschaftliches Interesse; Experimentieren und herumspielen mit Technik;
Raum der aktiv mitgestaltet werden soll, Do-ocracy;

00:21:15 Dinge erledigen
Ahh, des hamma glei Treffen,

00:22:44 blinkende Lichter
LEDs, Lichtsteuerung macht unmittelbares Feedback, Hello World Programm, Arduino;

00:25:43 Musik: Diablo Swing Orchestra – Balrog Boogie
(CC by-nc-nd 3.0)

00:29:31 Warum realraum und r3?
realraum.at, Twitter, Google+, facebook, Github;
der Name realraum: Online-Community soll sich im „richtigen“ Raum treffen;
Abkürzung r3: weil der realraum auch im physischen Raum existiert;

00:32:26 Community
Leute die sich treffen und gemeinsam an Projekten arbeiten; gemütliche Umgebung und Austausch; Leute aus verschiedenen Disziplinen kommen zusammen;

00:35:52 Projekte
Applausmesser oder Applaus-o-Meter (Foto), Pi Day 2015, ARI (Applause Recognition Indicator);
Anytun (VPN Protokoll);
mur.sat (Weltraumprojekt mit mur.at und ESC);
der Raum selber (Lichtsteuerung, Sensoren und mehr);
es passiert auch vieles Kleines, einiges davon ist im Blog dokumentiert;

00:41:20 Mitglied werden
einfach vorbei kommen, alles und alle kennen lernen, bei Gefallen kann man Mitglied werden und bekommt permanenten Zugang zur Infrastruktur;
es wird niemand zu irgendwas gezwungen;
Statusanzeige auf der Homepage zeigt ob Leute da sind;
Eigeninitiative ist wichtig, realraum ist kein Dienstleister/Techniksupport-Ersatz;

00:45:56 Veranstaltungen
öffentliche Events stehen im r3-Kalender und auf der Homepage;
Show + Tell, Häkeln, Lasercutter Workshop, CTF, DVB-T Sender;
Community Treffen, zB: Python User Group, Functional Programming, Funkfeuer;
selber Veranstaltungen einbringen! der realraum freut sich;
Veranstaltungen selber machen;

00:49:40 Zahlen
aktuell im realraum –
zahlende Mitglieder: 51,
Dunstkreis: ca. 20,

00:50:30 weltweite Bewegung
Hackspaces gibts überall, Noise Bridge in San Francisco, c-base in Berlin, Metalab und Mz. Balthazars Lab in Wien, /dev/lol in Linz, Chaostreff in Salzburg, IT Syndikat in Innsbruck, dim sum Labs in Hong Kong;
finde Hackspaces in deiner Nähe ›› hackerspaces.org;

Veranstaltungen: Chaos Communication Congress in Hamburg Ende des Jahres;
CCCamp, Camp in den Niederlanden, Camp bei London im Sommer;
Easterhegg zu Ostern;
Netzpolitischer Abend in AT, Stadtflucht;

00:55:10 Schlussrunde
Kommt in den realraum!;
Lernt Technik verstehen und eignet sie euch an!;
Hackercocktail Tschunk: ein Getränk auf Basis von Club Mate und Rum, mit Zucker, Limetten und Eis;
realraum.at;

Alles zum Spektral: spektral.at, Podcast,
#Substral Sendungen im CBA;

00:58:10 Musik: LukHash – We Come Together
(CC by-nc-nd 3.0)

Fremdmaterial in #Substral über den realraum
Arcade Journeys by LukHash (cc-by-nc-nd)
Balrog Boogie by Diablo Swing Orchestra (cc-by-nc-nd)
We Come Together by LukHash (cc-by-nc-nd)
 
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Substral Zu hören auf Radio Helsinki
Produziert am:
06. September 2016
Veröffentlicht am:
07. September 2016
Ausgestrahlt am:
06. September 2016, 22:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Marc Pietkiewicz
Zum Userprofil
avatar
Marc Pietkiewicz
marc (at) spektral.at
8020 / Graz