FVONK Dich FREI: Arbeitslos mit 45+

Sendereihe
FVONK Dich FREI
  • 2016_08_05_Fvonk_dich_frei
    Download
    62:52
audio
Fvonk Dich Frei goes BUNT - zu Gast: Illustratorin Franziska Höllbacher
audio
FVONK dich FREI: der Rekordbrecher Rapper SIYEN
audio
Fvonk Dich Frei rappt!
audio
Kritische Sozialarbeiter*innen bei Fvonk Dich Frei!
audio
Fvonk Dich Frei mit großartigen jungen Menschen von Oberrain
audio
Gut Überdacht bei Fvonk Dich Frei
audio
Fridays for Future Salzburg bei Fvonk Dich Frei
audio
Fvonk dich frei: Robert Müllner zum Nuclear-Free Future Award
audio
Fvonk dich frei und musikalische Alltagsheld_innen
audio
Farewell Scott Hutchison – Fvonk dich frei sagt Good bye!

Im Studio begrüßen wir diesmal drei Menschen, die sich mit großem Engagement für eine Verbesserung der Situation von Langzeitarbeitssuchenden im Alter ab 45+ einsetzen:
Ortrud Leßmann forscht am Internationalen Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen (IFZ) in Salzburg und ist dort für das EU-Projekt Re-InVest zuständig. Im Rahmen von Re-InVest arbeitet Ortrud gemeinsam mit Betroffenen an der Frage, wie eine nachhaltige Arbeitsmarktpolitik für Arbeitssuchende und ArbeitnehmerInnen ab 45 Jahren aussehen könnte, welche sozialpolitischen und gesellschaftlichen Impulse es für eine inklusives und solidarisches Miteinander braucht.

Michaela ist sehr gut qualifiziert, hat langjährige Berufserfahrung und sich immer wieder weitergebildet. Nun  ist sie schon seit einiger Zeit auf Arbeitssuche und berichtet von den teilweise sehr frustrierenden Erfahrungen, die sie bisher gemacht hat. Sie ist Teilnehmerin dieses EU-Projektes.

Kurt Pongruber war erfolgreicher Einzelunternehmer und ist nach schwerer Krankheit ebenfalls von Arbeitslosigkeit betroffen. Um auf die schwierige Situation von älteren ArbeitnehmerInnen aufmerksam zu machen, hat er den Verein Bündnis Arbeit für Best Ager (BABA) gegründet, der u.a. auch eine Job-Plattform für ArbeitnehmerInnen 45+ aufbauen will.

Wie gehen Politik und Gesellschaft mit älteren Arbeitssuchenden um? Welche konkreten Maßnahmen bräuchte es, um ein wertschätzendes, respektvolles Klima auf den Arbeitsmärkten und bei den ArbeitgeberInnen herzustellen? Eines ist sicher: Zum sogenannten alten Eisen gehören diese „Best Ager“ noch lange nicht!

Freut euch mit uns auf ein spannendes, sehr persönliches Gespräch mit der zum Thema passenden Lieblingsmusik unserer Gäste!

6 Kommentare

  1. Liebe Michaela,

    ein wichtiges Thema das mir selbst sehr am Herzen liegt. Ich bin als Headhunterin immer wieder mit dem Problem konfrontiert, dass Unternehmen Frauen ab 45+ und Männer ab 50+ kaum noch einstellen wollen! Das ist einfach vollkommen verrückt, wenn man bedenkt wie lange wir alle noch arbeiten müssen. Wir sollten in diesem Alter noch alle Möglichkeiten am Arbeitsmarkt haben! Ich warte schon seit Jahren auf ein Umdenken der Unternehmen und hoffe dass sich bald etwas tut!

    Liebe Grüße
    Verena

    Antworten
  2. Liebe Michaela,

    ein wichtiges Thema das mir sehr am Herzen liegt. Ich bin als Headhunter immer wieder mit dem Problem konfrontiert, dass Unternehmen Frauen ab 45+ und Männer 50+ kaum noch einstellen wollen! Das ist einfach vollkommen verrückt, weil wir alle so lange arbeiten müssen und wir in diesem Alter noch alle Möglichkeiten und Chancen am Arbeitsmarkt haben sollten. Ich warte schon seit Jahren auf ein Umdenken der Unternehmen und hoffe dass sich bald etwas tut.

    Liebe Grüße
    Verena

    Antworten
  3. Hi Su!

    Kannst du deine sendung mit unserem Chor auf die CBA stellen, damit wir sie alle hören können?

    Danke!
    &
    lg
    Robert
    vom
    Chor d’accord

    Antworten

Schreibe einen Kommentar