Menschenrechte sind für alle gültig – Eva-Maria Burger zur Sexwork-Policy von Amnesty International

Sendereihe
Sex/Arbeit/Lust/Illusionen VER/KAUFEN – Vom Arbeitsalltag in den Lustwerkstätten
  • Menschrechte sind für alle gültig
    Download
    27:00
audio
Maiz - Partizipation und Selbstvertretung
audio
Die Sache mit dem Menschenhandel - Julia Planitzer zu Fakten und Vorurteilen
audio
Ein ungewöhnlicher Werdegang - Interview mit Ex-Pornostar Sibylle
audio
Die andere Seite II - Sexarbeit aus Sicht eines Kunden
audio
Sexarbeit in Österreich II - Studiogespräch mit Helga Amesberger
audio
Couragierte Beratung - Johannes Wahala über männliche Sexarbeit
audio
Umgang mit Prostitution im Nationalsozialismus - Vortrag von Wolfgang Ayaß
audio
Besondere Bedürfnisse II - Sexualbegleiterin Adonia im Telefoninterview
audio
Prostitution wird nicht verschwinden - Katharina Beclin zur kriminologischen Sicht
audio
Sexualbegleitung: Besondere Bedürfnisse I - Barbara Zoe Sammer im Telefoninterview

Amnesty International hat jüngst ein Positionspapier zur Sexarbeit präsentiert. Eva-Maria Burger, Präsidentin von AI Österreich, erläutert, weshalb für diesen Bereich eine eigene Policy notwendig ist, wie sie erarbeitet wurde und auf welchen Erkenntnissen sie beruht.

Projekt-Website lustwerkstatt.at
Website AI Position zum Schutz der Menschenrechte von Sexarbeiterinnen und Sexarbeitern
Website AI Policy and research on protection of sex workers’ rights

Lizenz: (CC) 2016 BY-NC-SA V3.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; lustwerkstatt.at

Schreibe einen Kommentar