Hörstolperstein Daniel Bonyhadi – Salzburg

Sendereihe
Hörstolpersteine
  • Hoerstolperstein_Salzburg_18_Bonyhadi
    07:42
audio
Hörstolperstein Balthasar Wöss – Salzburg
audio
Hörstolperstein Aloisia Wolf – Salzburg
audio
Hörstolperstein Hildegard Lohmann – Salzburg
audio
Hörstolperstein Theresia Karas – Salzburg
audio
Hörstolperstein Franz Seywald – Salzburg
audio
Hörstolperstein Konrad Hertzka – Salzburg
audio
Hörstolperstein Walter Schwarz – Salzburg
audio
Hörstolperstein Martin Schönhorn – Salzburg
audio
Hörstolperstein Berta Eisenberg – Salzburg

Daniel Bonyhadi, 1863 in Ungarn geboren, wohnte bis zur Vertreibung aus Salzburg 1938 in der Rainerstraße 4. Der Vater von 7 Söhnen, war Lederhändler und später Versicherungsinspektor, außerdem Obmann des jüdischen Kranken- und Beerdigungsvereines sowie Tempelvorsteher und Vorstandsmitglied der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg.

Hörstolperstein Daniel Bonyhadi

Im Hörstolperstein für die Familie Bonyhadi kommen auch PassantInnen zu Wort, die vor dem Haus in der Rainerstraße 4 an den dort verlegten Stolpersteinen vorbeigehen.

Mehrere seiner Söhne lebten ebenfalls in Salzburg. In der Rainerstraße 4 Edgar und Ludwig, sowie dessen Frau Getrude und Tochter Ruth.

 

Wir danken Albert Lichtblau von der Universität Salzburg, der uns verschriftlichte Interviews mit Ernest und Erwin Bonyhadi zur Verfügung gestellt hat, die er 1993 bzw. 1994 geführt hatte.

Sprecher Interviews Bonyhadi: Reinhold Tritscher
Interviews mit PassantInnen: Cecile Ritter, Christina Schwarz
Gestaltung und Produktion: Eva Schmidhuber

Dieser Hörstolperstein entstand im Rahmen eines Projektes der Radiofabrik mit dem Akademischen Gymnasium Salzburg (Klasse 4b 2016/17, Geschichtelehrer Johannes Straubinger), unterstützt vom Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus und vom Land Salzburg (Wissenschaft/Bildungsförderung).

3 Kommentare

  1. I read with great interest the info about the Bonyhadi family. My great grandmother – Dorothea Heller form Vienna was Sara Bonyhdi’s sister. However, there is a third lady who was related to them
    Margarethe Storch (nee Gross) who lived in Vienna on Rembrandtstrasse 22 and was killed by the Nazis in 1941. I would very much like to find more information about her and perhaps even have a Stolperstein put for her at her last address. I was thinking that maybe the people who put the Stolpersteine for the Bonyhadi family could give me the missing information.

    I would very much appreciate it if you could get me in touch with the right person/people.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar