• pmk-16-06-17--maja-osojnik
    53:33
  • OGG, 81.9 kbps
  • 31.38 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Ein anthroposophischer Seelenstriptease zwischen dystopischem Chanson, primordialem Mantra und Musique Concrete. Nach 14 Band-Alben zwischen Alter und Neuer, improvisierter und experimenteller Musik, Folklore und Industrial veröffentlicht MAJA OSOJNIK ihr erstes Solo-Album LET THEM GROW und sucht nach dem einfachen Song, der all das in ihr und in sich verbindet. In diesem sehr persönlichen Album und Programm vertont Osojnik die seltsamen Phänomene zeitgenössischer Zwischenmenschlichkeit und klingt dabei dreckig, sanft, lustvoll, verstört, komplex, kalt, sphärisch, schneidend und feminin. # Appearing as a one-man-army, GRAN takes you on a journey down his caleidophonic rabbit hole, criss-cross through the tropics, then again creeping along barely lit alleys in cities of ghosts, by and by voodoo driven seas paired with plattenbau romantics – a swaying caravan straight through Utopia. The rhythms are funky, the melodies are thought-out, the impact is profound. ## http://pmk.or.at/events/maja-osojnik