• 2016.06.03_1800.10-1850.10__Frozine
    48:39
  • MP3, 192 kbps
  • 66.82 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Zwei Themen, die einiges miteinander zu tun haben, sind heute im Fokus des Infomagazins FROzine.

Brandanschlag auf Asylunterkunft in Altenfelden

In Altenfelden wird nach der Brandlegung in einer fertiggestellten, aber noch unbewohnten Asylunterkunft für 40 AsylwerberInnen auch in der rechten Szene ermittelt. Eine solche soll es im Raum Altenfelden laut Polizei geben, diese treffe sich regelmäßig in einem Gasthaus in der Region. Eine konkrete Spur gibt es aber noch nicht.

Asyl- und Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne) möchte als Konsequenz den Landessicherheitsrat einberufen. Er fordert ein Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus, aber auch eine Aufklärungsinitiative auf Facebook, die Experten betreuen sollen. Denn es gebe lt. Anschober eine verbalradikale Minderheit, vor allem im Social-Media-Bereich (Quelle: ORF OÖ).

Im FROzine beschäftigen wir uns mit weiteren Reaktionen auf den Brandanschlag und wie es mit der Asylunterkunft nun weitergehen wird. Dazu gibt es Statements von den OÖ Klubobmännern der FPÖ, Herwig Mahr, und von Gottfried Hirz von den Grünen.

Link zum Beitrag

 

Hass im Netz – Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können

Hass im Netz – so lautete der Titel des Vortrags von Autorin und Medienredakteurin Ingrid Brodnig auf dem Open Commons Kongress 2016 in Linz. Im FROzine sind heute Ausschnitte aus dem Vortrag und einem anschließend von Michael Diesenreither geführten Interview zu hören.

Ingrid Brodnig ist Medienredakteurin des Nachrichtenmagazins profil und Autorin des Buches „Hass im Netz“. Hasskommentare, Lügengeschichten und Hetze verdrängen im Netz zunehmend sachliche Wortmeldungen. Das Buch deckt die Mechanismen auf, die es den Rüpeln im Internet so einfach machen. Es zeigt die Tricks der Fälscher, die gezielt Unwahrheiten verbreiten, sowie die Rhetorik von Hassgruppen, um Diskussionen eskalieren zu lassen. Es werden aber auch konkrete Tipps und Strategien geliefert, wien man auf untergriffige Rhetorik reagieren kann, und was man gegen Lügen und Mobbing im Netz tun kann.

Das Buch „Hass im Netz“ von Ingrid Brodnig ist im Brandstätter Verlag erschienen, hat 176 Seiten und kostet € 17,90 im Buchhandel.

Link zum Vortrags-Beitrag

Link zum Interview-Beitrag

 

Allgemeine Links zur Sendung:  

Anschober fordert Einberufung des Landessicherheitsrates 

Ingrid Brodnig: Hass im Netz – Brandstätter-Verlag

Open Commons Kongress 2016

Vortrag von Ingrid Brodnig auf DORFtv

 

Musik: Jerry Sterling (Creative Commons)

Sendungsgestaltung: Michael Diesenreither

Fremdmaterial in 2016.06.03_1800.10-1850.10__Frozine
Good Mood Song by Jerry Sterling (cc-by-nd)
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
03. Juni 2016
Veröffentlicht am:
03. Juni 2016
Ausgestrahlt am:
03. Juni 2016, 18:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Michael Diesenreither
Zum Userprofil
avatar
Michael Diesenreither
michael.diesenreither (at) fro.at
4020 Linz