• variationen 217 - Polka Dots and Moonbeams
    33:15
  • MP3, 192 kbps
  • 45.67 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

 

Rechtzeitig zu seinem 75. Geburtstag am 24. Mai ist am 20. Mai d.J. das neue Album „Fallen Angels“ vom Meister aller Klassen, His Bobness Bob Dylan erschienen.
Auf diesem Album interpretiert Bob Dylan zwölf Standards des sog. „Great American Songbook“.
Unter anderem eben „Polka Dots and Moonbeams“, das erstmals 1940 von Frank Sinatra und dem Orchester Tommy Dorsey veröffentlicht wurde und lt. Wikipedia zu den 100 am meisten gespielten Standards des Jazz gehört.
Playliste:
1. Lou Donaldson: Polka Dots and Moonbeams (instr.)
2. Frank Sinatra: Polka Dots and Moonbeams
3. Bob Dylan: Polka Dots and Moonbeams
4. Sarah Vaughan: Polka Dots and Moonbeams
5. John Denver: Polka Dots and Moonbeams
6. Akiko Tsuruga: Polka Dots and Moonbeams (instr.)
7. Cassandra Wilson: Polka Dots and Moonbeams
Fremdmaterial in variationen 217 - Polka Dots and Moonbeams
Polka Dots and Moonbeams by Lou Donaldson ©
Polka Dots and Moonbeams by Frank Sinatra ©
Polka Dots and Moonbeams by Bob Dylan ©
Polka Dots and Moonbeams by Sarah Vaughan ©
Polka Dots and Moonbeams by John Denver ©
Polka Dots and Moonbeams by Akiko Tsuruga ©
Polka Dots and Moonbeams by Cassandra Wilson ©