„Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht.“ (VON UNTEN im Gespräch, 16. Mai 2016)

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht. Peter Nowak über Arbeitskämpfe nach dem Ende der großen Fabriken.
    Download
    42:07
audio
VON UNTEN Gesamtsendung vom 21.10.2020
audio
"Ausprobieren in einem sicheren Rahmen" - Grrrls Kulturverein Graz
audio
"Wenn wir streiken, steht die Welt still" - f*streik Graz
audio
VON UNTEN Gesamtsendung vom 14.10.2020
audio
Ada Lovelace-Day 2020: Über feministische Technologieansätze
audio
100 Jahre Kärntner "Volksabstimmung" - Kein Grund zu feiern
audio
VON UNTEN Gesamtsendung vom 7.10.2020
audio
"Es braucht dringend Konsequenzen". Diskriminierung im österreichischen Bildungswesen
audio
Privater EU-Grenzzaun - Kunst im öffentlichen Raum
audio
NS Geschichte: Stadtspaziergang mit dem Verein Clio

Peter Nowak war Mitte März auf Einladung der interventionistischen Linken in Graz zu Gast. Er ist Autor (u.a. für telepolis und konkret) und basisgewerkschaftlich aktiv.

Er sprach über das von ihm herausgegebene Buch „Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht. Arbeitskämpfe nach dem Ende der großen Fabriken„. Das Buch ist 2015 in der Edition Assemblage erschienen.

In dem Buch wird gezeigt, dass heutzutage Streiks und Arbeitskämpfe in Branchen geführt werden, die als schwer oder gar nicht organisierbar gelten. Die Art, wie Streiks geführt werden, unterscheidet sich oftmals von bekannten Formen. Kleinere Basisgewerkschaften spielen oft eine wichtige Rolle, ebenso KundInnen und Solidarität über Grenzen hinweg.

Schreibe einen Kommentar