Georg Friedrich Haas: Wie entsteht NEUES?

Sendereihe
Spaceuriosity
  • RO_Haas_201604_RO
    27:56
audio
BEKA & LEMOINE
audio
THOMAS ROMM: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
ERICH LEHNER: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
C. ANGELMAIER: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
FRANZ VIEHBÖCK: Der österreichische Kosmonaut
audio
MICHAEL OBRIST: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
PETER BAUER: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
ALEXANDER HAGNER: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
ANDREAS NIERHAUS: Dem Wesentlichen auf der Spur
audio
CHRISTOPH LAMMERHUBER: Dem Wesentlichen auf der Spur

Georg Friedrich Haas ist ein international bekannter und anerkannter Komponist. Er wird als „ ein hoch sensibler, fantasiereicher Erforscher der Innenwelt der Klänge“ beschrieben und schreibt mit ganz wenigen Ausnahmen mikrotonale Stücke, deren magische Klangwelt den Hörer in Rausch versetzen kann.

Als ein politisch denkender Künstler, reagiert er mit seinen Werken auf gesellschaftspolitische Gegebenheiten. Beispiele dafür sind das Konzert  „Wer, wenn ich schriee, hörte mich“, das während des Kosovo Krieges entstand und ‚das 7. Streichquartett‘ als Reaktion auf die Katastrophe von Fukushima.

In den 25 Minuten spricht der Komponist über ‚Das Neue’ in der Musik, und erklärt anhand von Klangbeispielen wo dieses Neue in seinen Stücken zu finden ist. Gleich zu Beginn stellt er fest, daß es natürlich das Neue ist, das alle Komponisten suchen …

Link: http://de.karstenwitt.com/georg-friedrich-haas

Eine Sendung von Sandra Häuplik-Meusburger und Verena Holzgethan
http://o94.at/radio/sendereihe/spaceuriosity/
Live Streams http://o94.at/live/

Schreibe einen Kommentar