Saal B – Ausgabe April 2016

Sendereihe
Radio AUGUSTIN
  • SaalB_04-2016
    20:19
audio
Magazinsendung. Ein Portrait des Musikers Chris Janka und Literatur von Thereza Hossa.
audio
Radio Augustin Magazin
audio
Zündstoff
audio
aufg'legt: Julia Lacherstorfer
audio
eing'SCHENKt: Armutsbetroffene und die Corona-Krise
audio
Die letzten Videotheken
audio
Ars Electronica 2020: be_water
audio
Saal B - das Augustin-Filmjournal / Oktober 2020
audio
Saal B - das Augustin-Filmjournal / September 2020
audio
Saal B - das Augustin-Filmjournal / Letzte Ausgabe

Saal B, das Filmjournal von Radio Augustin. Die April-Ausgabe hat folgende Schwerpunkte:

Der Themenschwerpunkt „Unversöhnt“ im Filmmuseum führt zurück in ein heikles Kapitel der deutschen Geschichte, nämlich in die Blüte- und Endzeit der Terrorvereinigung RAF. Allerdings stehen diesmal nicht Ulrike Meinhof oder Andreas Baader im Mittelpunkt, sondern Holger Meins, der als Student der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin für die radikale Politisierung der Filmpraxis eintrat (22. April bis zum 4. Mai im Filmmuseum). Im Interview: Filmmuseum-Direktor Alexander Horvath.
Die Wiener Festwochen bringen vom 19. Bis 24. Mai eine der interessantesten Frauen Amerikas ins Stadtkino: Der Themenschwerpunkt „Susan Sontag Revisited“ widmet sich dem Werk der amerikanischen Schriftstellerin, Essayistin, Publizistin und Regisseurin. Ihre Texte zu Fotografie und Kriegsberichterstattung, zu Krankheit als Metapher sowie zu Film und Theater haben Kultcharakter. Weniger bekannt, aber eine echte Entdeckung sind die filmischen Arbeiten von Susan Sontag, meint Claus Philip, Direktor des Wiener Stadtkinos.
Der Amerikaner Kevin B. Lee, dem das Filmmuseum vom 18. Bis 20. April einen Schwerpunkt widmet, ist eigentlich Filmkritiker.. Mittlerweile umfasst sein Repertoire etwa 250 Kurzfilme sagt Alejandro Bachmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Filmmuseum.

Schreibe einen Kommentar