Elisabeth Etz: Alles nach Plan

Sendereihe
aufdraht: Leipziger Buchmesse 2016
  • elisabeth_etz_alles_nach_plan
    25:46
audio
Regine Koth Afzelius: Die letzte Partie
audio
Serbische Literatur in Österreich
audio
Kollektiv Roman: Wollen schon
audio
Nina Scholz, Heiko Heinisch: Charlie versus Mohammed
audio
Rulo Lange: Kinder machen Bücher
audio
Neue Literatur aus Oberösterreich
audio
Marie Sellier: Das Lächeln meiner Mutter
audio
Alexandre Froidevaux: Gegengeschichten oder Versöhnung?
audio
Europa - die Hiesigen, die Hergekommenen und die Literatur

Elisabeth Etz‘ preisgekrönter Jugendroman beschäftigt sich mit dem, was pubertierende wohl am meisten beschäftigt: die Suche nach der eigenen Identität. Die sechzehnjährige Anna versucht ihre eigene empfundene „Abnormalität“ ganz pragmatisch in den Griff zu bekommen, indem sie sich eine Todo-Liste mit jenen 7 Punkten schreibt, die sie auf jeden Fall in den kommenden 12 Monaten erledigen und erleben will. Dabei lernt sie nicht nur verschiedene neue FreundInnen kennen, sondern vorallem verschiedene Arten von Verliebtheit, Liebe und Begehren.
Das Buch ist im Verlag Zaglossus erschienen.

Daniela Fürst im Gespräch mit der Autorin.

Schreibe einen Kommentar