Ein Radioworkshop mit KulturanthropologInnen

Sendereihe
RadioStadt
  • Basisworkshop Sendung bei Radio Helsinki
    29:47
audio
"Heimspiel" - Spielräume erobern und Innenhöfe beleben [c/o SOS Kinderdorf]
audio
Freedom of Speech, Repression by Regulations. [c/o Civil Radio, Budapest]
audio
Die Hände meines Vaters und Gespräche über die Schreiberfahrungen.[c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Brief an den Vater und Gespräch über die Schreiberfahrungen [c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Die Haende meiner Mutter [c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Brief an die Mutter [c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Glücksmomente [c/o Queerbeet]
audio
Hate Speech, Aggression und Intimität [c/o Künstlerhaus Radioworkshop]
audio
Fieldday 2017 [c/o Amateurfunk]
audio
Carousel of Emotions [c/o i am Gleisdorf]

Wie Menschen ins Radio finden, diese Wege können sehr unterschiedlich sein: Gemeinsam ist allen, sie bringen Geschichten mit, die sie erzählen möchten!

Kulturanthropologen sind professionelle Zuhörer: Sie sammeln und betrachten die Geschichten von Menschen, besonderes deren Alltag. Das Institut für Kulturanthropologie der Universität Graz ist nun auch Mitglied bei Radio Helsinki: Justin Winkler, Johann Menhard, Birgit Polzer, Isabella Schmidsberger haben einen Basisworkshop bei Radio Helsinki besucht und gleich ihre erste Sendung gemacht. Sie haben Interviews geführt mit Menschen, die bei Radio Helsinki arbeiten und Sendungen gestalten: mit Christof, Oksana, Robert, Silvia, Walther und Wolfgang.

Vorangegangen war diesem Basisworkshop eine Kooperation – die Short Radio Night: In der kürzesten Nacht des Jahres haben Justin Winkler und Studentinnen der Kulturanthropologie die Nacht kulturanthropologisch betrachtet. Entstanden in der Nacht vom 25. auf 26.Juni 2015 im esc medien kunst labor und auf Radio Helsinki. Mit ausgewählten Beiträge dieser Nacht.

Zur Sendungsreihe Short Radio Night.

Schreibe einen Kommentar