• 2016.01.23_1800.00-1859.32__Aufruf_aus_dem_Kosmos
    59:31
  • MP3, 192 kbps
  • 81.75 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.
——————————————————————————————————–
Aufruf aus dem Kosmos/121
Samstag 23. Jänner 2016Ausloggen
18 – 19 Uhr
Radiofabrik Salzburg

Am 19. Dezember 2015 hat Andrew D. Basiago offiziell seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahlen 2016 bekannt gegeben. Er hat angekündigt, dass er auf der Webseite seiner Kampagne http://andy2016.com/  bald 100 Vorschläge veröffentlichen werde, welche die Grundlage seiner Kampagne bilden werden. Zu den Kernanliegen sollen folgende Programmpunkte gehören:

eine Initiative für ein alle Regierungsbereiche umfassendes Enthüllung über ausserirdische Aktivitäten
– eine durch die USA angeführte Patenschaft für Techniken zu planetaren Teleportationen, und eine Freigabe der Tesla-Teleportations-Technologie, welche die USA in den 1960er-Jahren entwickelt hatten
– die Überführung der US-Geheimdienste in frei zugängliche Informationsdienste
– das Begründen und Verankern eines Prozesses für Wahrheit und Versöhnung innerhalb der US-Regierung nach dem Vorbild von Südafrika.
Wer ist Andrew D. Basiago? Er ist Rechtsanwalt, ehemaliger US-Chrononaut (Zeitreisender) und ehemaliger Mars-Forschungsreisender. Im Jahr 2007 trat Arthur Neumann, ein hochgestellter Lawrence Livermore Labs Physiker, an die Öffentlichkeit und 2009 Andrew D. Basagio. Beide behaupten, dass sie Teil der Experimente waren, bei denen auf den Mars mit außerirdischen Wesen zusammengearbeitet wurde. Ab 1968 diente Andrew D. Basiago als Kind-Teilnehmer im US Zeit-Raum-Erforschungs-Programm ‚Projekt Pegasus’. Basiago machte geltend, dass die US-Regierung eine geheime Teleportations-Technologie hat, die den Transport auf unserem Planeten revolutionieren kann: das Mars Jumproom-Programm („Absprungraum-Programm“).
Arthur Neumann, AKA Henry Deacon, betonte, dass ein alternatives Weltraumprogramm bereits kurz nach dem Zweiten Weltkrieg initiiert wurde. Er bestätigte die amerikanische Präsenz auf dem Mars, Zeitreisen, das Montauk Mars-Jumproom-Programm, die Verfügbarkeit von Freie-Energie-Geräten, die Agenda der drastischen Senkung der Weltbevölkerung und zahlreiche andere Dinge … . In El Segundo, Kalifornien, betreibt die CIA ein Laboratorium, in dem es einen ‚Lift’ gibt, der Menschen auf den Mars transportiert, oder auch einen anderen Planeten mit festem Grund. Die Technik dazu entstand aus ‚Rückwärtsbau-Analysen’ von abgestützten UFOs. http://transinformation.net/wird-ein-jump-room-to-mars-whistleblower-naechster-us-praesident/
Dass der US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 Exo-Politisch werden könnte (sich also mit politischen Implikationen im Bezug auf Außerirdische befassend), ist durchaus im Bereich des Möglichen. Die Präsidentschaftsanwärterin Hillary Clinton sagte jetzt dem Reporter einer Zeitung, dass sie im Falle eines Wahlsieges der UFO-Sache „auf den Grund“ gehen würde. (was allerdings auch schon vor 20 Jahren ihr Ehemann und damaliger US-Präsident Bill Clinton vor hatte, aber nur wenig erreichte) http://www.exopolitik.org/exopolitik-und-ufos/exopolitik/999-der-us-wahlkampf-wird-exopolitisch
Wir analysieren das Ganze nach unseren Möglichkeiten. Weiters befassen wir uns in dieser Sendung mit dem sehr klaren Statement des US-amerikanischen UFO-Forschers Richard Dolan zur Außerirdischen Präsenz auf der Erde, das er am 3. Mai 2013 beim „Citizen Hearing on Disclosure“ in Washington DC gab.
„In meinen Augen stellen die Enthüllungen zu den Themen UFOs und ETs ein Paradoxon dar. Sie sind unmöglich – und doch unvermeidlich. Unmöglich, weil es keine politische Motivation dafür gibt. Unvermeidlich, weil unsere Führer nicht den einzigen Faktor in dieser Gleichung darstellen. Es gibt schließlich auch noch andere Geschöpfe. Aber hauptsächlich gibt es uns, die Menschen, die derzeit die größte soziale, kulturelle und technologische Transformation der Menschheitsgeschichte erleben. Wir verändern nun den Spielverlauf. ……“ http://revealthetruth.net/2013/06/13/richard-dolan-statement-zum-globalen-ufo-phanomen-deutsche-synchro/
Dann streifen wir noch Aktuelles von Corey Goode (dem Whistleblower, der 21 Jahre lang in geheimen Weltraumprogrammen arbeitete) und „Doctor Who“ kommt hier zum 1. Mal zum „Einsatz“. 
Musik kommt u.a. von David Bowie, der am 10. Jänner 2016 sein irdisches Kleid ablegte und wohl auch zeitlebens etwas mit Außerirdischen zu tun hatte. 
Wir freuen uns wiederum auf offene Ohren-Herzen!
Claus, Monika und Rüdiger der Zeitreisende