Live-Bericht von Aktion: Krampus besucht Wissenschaftsminister

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2015-12-04_tierversuche-kriterienkatalog
    41:40
audio
56:58 Min.
Die Bedeutung von Resilienz im Aktivismus
audio
43:00 Min.
Kampagne gegen Fiaker in Salzburg
audio
56:55 Min.
Von der Veggie Berghütte des Alpenvereins auf 2020 m
audio
56:43 Min.
Tierschutzprozess in Kanada: Haft für Besetzung einer Tierfabrik?
audio
42:51 Min.
Alle Infos zum Vollspaltenbodenverbot Schweine
audio
57:00 Min.
Vorstellung: Wildtierklinik
audio
49:57 Min.
Das Verbot des Schweine Vollspaltenbodens soll heute verkündet werden!
audio
56:55 Min.
30 Jahre VGT
audio
43:10 Min.
Erlebnisbericht aus dem Schlachthof
audio
46:05 Min.
Europäische Bürgerinitiative zu Tierversuchen

Der Kriterienkatalog zur Evaluierung von Tierversuchen muss effektiv gestaltet sein!

Bis Ende 2015 muss Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner den finalen Kriterienkatalog zur ethischen Evaluierung von Tierversuchen veröffentlicht haben. Der im Oktober zur Begutachtung veröffentlichte Entwurf war eine Katastrophe weil er es in der Praxis nicht möglich machen würde, dass Tierversuche aus ethischen Gründen tatsächlich untersagt werden können.

Dabei hat das Ministerium beim Messerli-Forschungsinstitut einen Kriterienkatalog beauftragt, der die Aufgabe ausgezeichnet erfüllen würde. Nur wurde dieser in letzter Sekunde vor der Veröffentlichung zur Begutchtung durch einen völlig wirkungslosen Fragenkatalog ersetzt.

Auf einer symbolischen Medienaktion rügt der Krampus Minister Reinhold Mitterlehner: Er muss seiner Verantwortung über Tierversuche gerecht werden. Das Tierrechtsradio wird live von der Aktion berichten und zu Gast im Studio wird Jurist Eberhart Theuer den momentanen Stand der Dinge kommentieren.

Mehr Hintergrundinfos und eine Möglichkeit am Protest teilzunehmen:
vgt.at/tierversuche

Schreibe einen Kommentar