• 151026 herms fritz
    59:57
  • MP3, 320 kbps
  • 137.25 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Herms Fritz, geboren 1941, ist Maler, Zeichner, Konzeptkünstler, Cartoonist, Autor, Musiker und Lehrer. Als Grafiker ist er preisgekrönt; seine Plakate für den steirischen herbst und die Gamsbart-Konzerte in den 70er und 80er Jahren sind Legende. Er hat mehrere Bücher veröffentlicht, Kurzprosa oder Gedichte, je nach Sichtweise, großteils im Dialekt verfasst, rau, direkt, ironisch, derb, zuweilen auch poetisch – keine Lektüre für Zartbesaitete. Mit political correctness hat er nichts am Hut, mit der Suche nach Wahrhaftigkeit schon.

Seinem jüngsten Werk, einem noch unveröffentlichten Buch, hat er den Titel „Rudi. Lichtung & Narrheit“ gegeben, eine ironische Abwandlung von Goethes „Dichtung und Wahrheit“. Er erzählt darin – in Texten und Bildern – von einer Kindheit und Jugend zwischen Nationalsozialismus und beginnender Demokratie.

Sendungsinhalt: Herms Fritz liest aus dem Manuskript und erzählt von seinem Werdegang. Auch Musik von den CDs, die er mit seiner Band Krahfeda veröffentlicht hat, ist zu hören.

Musik: krahfeda 1, Extraplatte 2003 (EX 563-2) + soundwolf (Herms Fritz & Norbert Rusz), Eigenverlag 2012

Sendungsgestaltung: Barbara Belic