• 150 let od rojstva arhitekta Maksa Fabianija
    38:32
  • MP3, 128 kbps
  • 35.28 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Letos mineva 150 let od rojstva arhitekta Maksa Fabianija, ki je za Avstrijce Italijan, za Italijane Avstrijec in Slovenec, za Slovence pa Italijan. Rojen je bil na Krasu v narodnostno mešani družini. Deloval je na Dunaju, v Trstu in Ljubljani. Kasneje, po vojni se je vrnil na rodni Kras. Uranija na Dunaju, Ferarijev vrt v Štanjelu, Krisperjeva, Bambergova in Hribarjeva hiša v Ljubljani ter hiša Bartoli v Trstu so le nekatera, najodmevnejšega dela arhitekta, ki vam jih ob njegovi 150. obletnici rojstva predstavljata direktor Mohorjeve, Karl Hren in Sara Pan.

Heuer ist das 150 Jubiläum der Geburt des österreichisch-italienisch-slowenischen Architekten Max Fabiani. Wer kennt nicht das Volksbildungshaus Urania oder die Villa Wechslerin in Wien, den Palais Bamberg und das Haus Hribar in Laibach, das Haus Bartoli und das Slowenische Volkshaus in Triest und den Ferrari Garten in Štanjel? Den Vater der modernen Architektur in Wien, der auch den Generalregulierungsplan für den Wiederaufbau von Laibach nach dem Erbeben 1895 aufarbeitete, stellen ihnen der Direktor des Hermagoras/Mohorjeva Verlages Karl Hren und Sara Pan vor.