• Uckermark Gedenkprojekt Whose Story
    06:37
  • MP3, 128 kbps
  • 6.07 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Whose Story? – Kontinuitäten des Nazismus
Interview mit dem Gedenkprojekt Uckermark

Eine Wanderausstellung zum Jugendkonzentrationslager Uckermark ist ab 24. September in Wien zu sehen. Begleitet wird sie von der Veranstaltungsreihe „Whose story? Kontinuitäten des Nazismus“. Die Nachrichten auf ORANGE 94.0 sprachen mit Philine vom Gedenkprojekt Uckermark, das die Ausstellung nach Wien gebracht hat und die Veranstaltungsreihe organisiert.

Das Jugendkonzentrationslager Uckermark für Mädchen* und junge Frauen* wurde 1942 in der Nähe des Frauen*-Konzentrationslagers Ravensbrück errichtet. Vor allem als „asozial“ stigmatisierte Mädchen* und Frauen* von 14 bis 21 Jahre waren dort inhaftiert. In den letzten Monaten der NS-Herrschaft wurde das Gelände zur Vernichtungsstätte für mehr als 5000 Frauen* aus Ravensbrück.

Am Sonntag, den 20. September 2015 findet um 15 Uhr im Brick 5 in der Herklotzgasse 21 im Rahmen der Wienwoche die erste Veranstaltung der Reihe “Whose Story?” statt. Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 24. September 2015 um 18 Uhr am Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung am Praterstern 1 statt. Die Ausstellung ist bis 14. Dezember zu sehen. In diesem Zeitraum finden auch die weiteren Veranstaltungen der Reihe “Whose Story?” statt. Weitere Informationen zu den Terminen und der Ausstellung finden sich unter uckermark-projekt.org