KUPF Radio: Willy*Fred – Das Pionier-Hausprojekt des habiTAT

Sendereihe
KUPF Radio
  • Willy*Fred – Das Pionier-Hausprojekt des habiTAT
    29:38
audio
Beitrag: Die langsame Vernichtung
audio
Die langsame Vernichtung und das liebe Geld
audio
Übernahme: 25 Jahre für die freie Szene – Abschiedsinterview von Gabriele Gerbasits
audio
Dickicht Kulturverwaltung? Aliette Dörflinger und Florian Walter im KUPFtalk
audio
Übernahme: Aus der Krise in die Krise – Versäumnisse der Kulturpolitik
audio
Was lange währt...? Alles zum NPO-Fonds
audio
Beitrag: Katharina Serles erklärt den NPO-Fonds
audio
Übernahme: Schweigemarsch 2020 – Ohne Kunst wird’s still!
audio
Mehr Öffentlichkeit?! Kulturelle Zumutungen anlässlich Corona
audio
Übernahme: Kultur im Netz

Mitten in Linz kauft das Kollektiv Willy*Fred ein Haus frei. Ein mehrgeschossiges Wohnhaus soll künftig nicht mehr privat Profit erwirtschaften, sondern günstige Mieten und selbstverwaltetes Wohnen ermöglichen. Sisa und Flo von der Projektgruppe führen Kupf-Redakteurin Edith Huemer durch das Haus im Linzer Graben, das das Kollektiv nach und nach übernimmt. Dafür sammelt die Gruppe bis Ende des Jahres Direktkredite – in der Höhe von einer Million Euro. Bald sollen die Hausgruppe, queere Flüchtlinge, Vereine und ein Infoladen unter dem Dach von Willy*Fred miteinander leben und arbeiten.

habitat.servus.at/willy-fred
https://www.facebook.com/habi.tat.syndikat

Schreibe einen Kommentar