• Wir brechen das Glas - Das war das Radioballett in Wien
    84:25
  • MP3, 128 kbps
  • 77.29 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

ACHTUNG! Weniger zum Neu-Ausstrahlen als vielmehr als Anregung für eigene Aktivitäten geeignet:
Die Originalstimme, von der die TeilnehmerInnen des Radioballetts am 20. September 2004 in Wien Vorschläge für Bewegungen erhielten.

Das Hamburger Radiokollektiv LIGNA, bekannt geworden mit Radioballett-Interventionen in Bahnhöfen, hatte in Kooperation mit Radio Orange 94.0 und dem Tanzquartier Wien in die Wiener Innenstadt geladen. Die TeilnehmerInnen benötigen keine tänzerischen Vorkenntnisse – nur ein tragbares Radio mit Kopfhörern.

WIR BRECHEN DAS GLAS – Eine radiointerventionistische Einfühlung in die Warenform

Wenig erscheint normaler als der Alltag in den Konsumzonen der Innenstädte. Wie aber entsteht diese Normalität? In der zerstreuten Wiederholung immer gleicher Gesten, die sorgfältig eingeübt werden müssen: Flanieren, den Laden betreten, glücklich mit einer Tragtasche wieder herauskommen, weiter flanieren. Was aber passiert, wenn sich nicht konforme Bewegungen und Emotionen einschleichen?