• 2015.03.18_1800.10-1850.10__Frozine
    49:29
  • MP3, 192 kbps
  • 67.97 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

sind die Themen im heutigen, „ganzheitlichen“ FROzine. Holis, der erste On- und Offline-Lebensmittelmarkt in Linz, bietet ab September verpackungsfreie, gesunde und nachhaltige Lebensmittel. Heute startet eine Crowdfunding-Kampagne dafür.

wemakeit Crowdfunding-Plattform

wemakeit ist eine neue Crowdfunding-Plattform in Österreich. Im Gespräch mit Simone Mathys-Parnreiter, Leitung Office von wemakeit Österreich, geht es darum, was Crowdfunding überhaupt ist, um Crowdfunding als Finanzierungsmodell, die verschiedenen Crowdfunding-Konzepte und das Angebot der neuen Plattform wemakeit. Holis Market ist das erste Crowdfunding-Projekt aus Oberösterreich auf dieser Plattform.


holis – erster On- und Offline-Lebensmittelmarktplatz in Linz

holis startet heute, am 18. März, seine Crowdfunding-Kampagne. Unter dem Motto „Es geht ums Ganze“ möchte das junge Startup „holis market“ im Herbst 2015 als erster On- und Offline-Lebensmittelmarktplatz Österreichs seine Pforten in Linz öffnen. Im Mittelpunkt der Vision stehen gesunde und nachhaltige Lebensmittel, die den Kunden personalisiert und verpackungsfrei erreichen sollen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist auch Namengeber der Idee – holis kommt von holistic (ganzheitlich) und versucht auf die aktuellen Bedürfnisse in Bezug auf gesundes Essen und Lebensmittel-Einkauf einzugehen.

Im Gespräch mit Franz Seher, Geschäftsführer und Gründer von holis market, geht es um das Konzept, die Crowdfunding-Kampagne, die weiteren Schritte und Pläne und wie ein Supermarkt tatsächlich verpackungsfrei geführt werden kann.

Link zur holis Crowdfunding-Kampagne

Link zu holis market

 

“Nuclear Lies”

Am Montag 9. März feierte der Dokumentarfilm „Nuclear Lies“ im Kino-Freistadt Premiere. „Nuclear Lies“ deckt die furchtbaren Missstände rund um indische Nuklearanlagen auf. Landesrat Rudi Anschober war bei der Premiere in Freistadt anwesend und hat die internationale Bedeutung des österreichischen Widerstands gegen die Nutzung der Atomenergie unterstrichen. Harald Freudenthaler vom Freien Radio Freistadt war vor Ort und hat das Filmgespräch aufgezeichnet. Wir hören Ausschnitte aus dem Filmgespräch mit Regisseur Praved Krishnapilla, der Produzentin Renate Brandner-Weiß und LR Rudi Anschober.

Der Film “Nuclear Lies” wurde über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert, womit sich der Kreis dieser FROzine-Ausgabe wieder schließt – eine ganzheitliche Sendung eben.

Musik: Plastic3, Forssto

Moderation und Gestaltung: Michael Diesenreither