Nuclear Lies – Dokumentarfilm und Diskussion

Podcast
Fokus Wissen
  • nuclear lies_24-20
    24:21
audio
57:41 Min.
5. Menschenrechtesymposium - Poetry Slam "Zwangsarbeit 4.0"
audio
1 Std. 38:15 Min.
5. Menschenrechtesymposium - Podiumsdiskussion "Verbot der Sklaverei"
audio
1 Std. 31:01 Min.
5. Menschenrechtesymposium 2021 - Eröffnung
audio
1 Std. 15:18 Min.
Die Grenze (Hranice)
audio
37:30 Min.
EXIT for Future – 40 Jahre EXIT-sozial (2/2)
audio
1 Std. 02:00 Min.
EXIT for Future – 40 Jahre EXIT-sozial (1/2)
audio
1 Std. 00 Sek.
Die Könige des Böhmerwaldes
audio
55:00 Min.
Brustkrebs: ExpertInnen informieren
audio
30:48 Min.
Werner Saxinger - "Sonne ohne Reue - Hautkrebs und Hautkrebsvorsorge"
audio
43:34 Min.
Monika Hartl - "Umgang mit Angst nach einer Krebserkrankung"

„Nuclear Lies“ deckt die furchtbaren Missstände rund um indische Nuklearanlagen auf. Der Dokumentarfilm nimmt das Publikum mit auf eine Reise zu verschiedenen Standorten der Atomindustrie in Indien. Mehr als die ökonomischen Zusammenhänge stehen dabei die Stimmen und Perspektiven der betroffenen Menschen und ihr persönlicher Kampf ums Überleben im Vodergrund. Nach der Premierenvorführung von „Nuclear Lies“ standen der Regisseur Praved Krishnapilla, Produzentin Renate Brandner-Weiß und Rudi Anschober  dem Publikum für Fragen zur Verfügung. Initiiert und mitgetragen wurde die Veranstaltung von den Organisationen Anti  Atom Komitee, atomstopp_atomkraftfrei leben! und Mütter gegen Atomgefahr.

Schreibe einen Kommentar