Beeindruckende Romane über Adoleszenz, Teil 2

Podcast
Das rote Mikro: Literatur
  • Beeindruckende Romane über Adoleszenz, 2. Teil
    59:58
audio
59:58 Min.
manuskripte 236: Die Musen schweigen nicht
audio
59:57 Min.
So long, Annemarie!
audio
59:58 Min.
Kaffeehausliteratur auf der Murinsel
audio
59:58 Min.
Constantin Schwab: Das Journal der Valerie Vogler
audio
59:58 Min.
Wasserstaub: Bianca Kos erkundet Rijeka
audio
59:58 Min.
Vladimir Vertlib: Zebra im Krieg
audio
59:58 Min.
Neue Romane preisgekrönter Autorinnen
audio
59:58 Min.
Daniela Kocmut: Freitauchen
audio
59:58 Min.
Wurstfragen: Antonio Fian und Kollegium Kalksburg
audio
59:57 Min.
Radka Denemarkova: Stunden aus Blei

Das „coming of age“ erlebt als Thema von Romanen gerade wieder Hochkonjunktur. Dem hat das Literaturhaus Graz in zwei Veranstaltungen im Jänner Rechnung getragen. In den Romanen des zweiten Abends spielten junge Mädchen die Hauptrolle. Die Wiener Journalistin Ela Angerer las aus ihrem autobiografischen Debutroman „Bis ich 21“ war und Gabriele Kögl, die aus der Steiermark stammt, aus „Auf Fett Sieben“, ihrem fünften Roman. Der Journalist Stefan Gmünder hielt einfühlsame und fundierte Einführungen und sprach vor Publikum mit den Autorinnen.

Sendungsinhalt: Teilmitschnitt der Veranstaltung

Bücher: Ela Angerer „Bis ich 21 war“, Verlag Deuticke 2014 http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/bis-ich-21-war/978-3-552-06254-2/ + Gabriele Kögl „Auf Fett Sieben“, Wallstein Verlag, Göttingen 2013 http://www.wallstein-verlag.de/9783835312104-gabriele-koegl-auf-fett-sieben.html

Musik: Folksmilch „Lichtgestalten“, zs art 0911, milch records 2011 http://www.folksmilch.at/

link: http://www.elaangerer.com/cms/veroeffentlichungen.php + über Stefan Gmünder http://bachmannpreis.eu/de/jury/4957

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf die Absage weggeschnitten werden!

Schreibe einen Kommentar