• Ethnoskop_2014_07_31_Frauenmuseum_Heimat
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.94 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Das Ethnoskop richtet sich diesmal auf das erste und einzige Frauenmuseum Österreichs, mitten im Bregenzerwald. Wir besuchen die Ausstellung „Ich bin daheim. – Die Künstlerin A.M. Jehle“ und erschließen damit das weite Themenfeld „Heimat/Heimaten“ für unsere kulturwissenschaftliche Betrachtung.

Dank an: Helga Rädler und Stefania Pitscheider-Soraperra (Frauenmuseum Hittisau); Sabine Merler und Simone Egger (Uni Innsbruck)

Besonderer Dank an: Alexandra Hangl

Literatur:

Bausinger, Hermann: Auf dem Weg zu einem neuen, aktiven Heimatverständnis. Begriffsgeschichte als Problemgeschichte. In: Der Bürger im Staat, Bd. 33, 1983, Weinmann, S. 211-216.

Binder, Beate: Heimat als Begriff der Gegenwartsanalyse? In: Zeitschrift für Volkskunde. Jg. 104 (2008), H.1. S. 1-17.

Egger, Simone: Heimat. Wie wir unseren Sehnsuchtsort immer wieder neu erfinden. Riemann Verlag.

Fink-Mennel, Evelyn: Wib ischt Ma Ma ischt Wib. Musikgeschichten von gestern bis heute. edition bahnhof.

 

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Ethnoskop Zu hören auf FREIRAD
Produziert am:
31. Juli 2014
Veröffentlicht am:
25. September 2014
Ausgestrahlt am:
31. Juli 2014, 19:00
Thema:
Kultur
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Katrin Tratter, Nadja Neuner, Susanne Arlt
Zum Userprofil
avatar
Ethno skop
ethnoskop.radio (at) gmail.com
6020 Innsbruck