• 1. Mai_PANOPTIKUM BILDUNG 020514
    60:08
  • MP3, 128 kbps
  • 55.07 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Entstehungsgeschichte, Symbole, Vereinnahmungen und eine Nachbetrachtung zu den Feierlichkeiten zum 1.Mai 2014

Der 1. Mai gilt traditionell als „Kampftag der Arbeiterbewegung“ und ist einer der wenigen nichtkonfessionellen Staatsfeiertage – eingeführt am 25. April 1919 in der Ersten Republik. Die österreichische Arbeiterschaft beging diesen Feiertag aber bereits vor der Einführung mit Ausflügen ins Grüne und im Jahr 1907 war in über zwei Drittel der Arbeitsverträge dieser Tag mit einer Arbeitsruhe verbunden.
Neben der Entstehungsgeschichte des 1. Mai, den kulturellen Aspekten und Symbole dieses Festtages, wird in der Sendung die Instrumentalisierung aber auch die Entpolitisierung dieses Feiertages, sowie die aktuellen Forderungen zum 1. Mai 2014 besprochen!

Zu Gast im Studio – moderiert von Heinz Pichler – sindLAbg. Waltraud Rohrer, Frauenvorsitzende des ÖGB Kärnten und der Gewerkschafter und Landesvorsitzende der Kärntner Naturfreunde, Gerald Loidl.

Zgodovina, simboli in pogled na praznovanja 1. maja 2014

Prvi maj tradicionalno velja za „Dan boja delavskega gibanja“ in je eden redkih državnih praznikov, ki niso verski. Uveden je bil 25. aprila 1919 v Prvi Republiki. Avstrijske delavke in delavci pa so ta dan praznovali že pred uradno uvedbo z izleti in leta 1907 je bil ta dan v več kot dveh tretjinah vseh delovnih pogodb povezan s počitkom.
Poleg zgodovine nastanka tega praznika, kulturnih pogledov in njegovih simbolov, bomo v oddaji pogledali tudi instrumentalizacijo in depolitizacijo tega praznika ter se pogovarjali o zahtevah, postavljenih na letošnji 1. maj!

V studio pridejo: poslanka deželnega zbora Wltraud Rohrer in sindikalist in predsednik društva Kärntner Naturfreunde Gerald Loidl. Oddajo moderira Heinz Pichler.