• 2014.02.13_rep__FROzine
    50:03
  • MP3, 192 kbps
  • 68.75 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Zu Gast im Studio waren VertreterInnen vom IFEK – vom Institut für erweiterte Kunst in Linz. Sie betreiben neben „der Kunsthalle“ das Grand Café zum Rothen Krebsen und das wiederum beherbergt die Grand Petit Galerie. Zu Gast waren Julia Hartig, Rosa Angora, Marie Theres Luger und Hannes Langeder.

 

 Das rechtsextreme Geschlecht

Am 7. Februar 2014 hat im Autonomen Zentrum ein Vortrag von Literatur- und Politikwissenschafterin Judith Goetz mit dem Titel „Das rechtsextreme Geschlecht“ stattgefunden. In einem Vortrag hat Judith Goetz aufgezeigt, wie Männlichkeit und Weiblichkeit in der extremen Rechten hierzulande verhandelt wird und sich Frauenbilder und „weibliche“ Aktionsformen entwickelt haben. Goetz betonte, dass die Frauenpräsenz die rechte Szene stabilisiert, weil sie nicht nur nach Außen das Image verbessern, sondern auch leichter Eingang in zivilgesellschaftliche Bereiche wie Elternbeiräte, Vereine etc. haben.

Mitgeschnitten hat für Radio FRO Jerneja Zavec.

 

Eine Million Menschen auf der Flucht

Außerdem ein Weltempfänger zur Situation in der Zentralafrikanischen Republik. Wilma Rall von Radio Rabe in Bern hat Markus Bachmann interviewt – er ist Projektkoordinator bei Ärzte ohne Grenzen. (Leider konnte der Beitrag in der Sendung nicht ganz ausgespielt werden.)

http://www.freie-radios.net/61922

cc Musik in der Sendung:

Annitek/Championee

Bielebny-Ambitus-Jamendo/I’ll be bach in One Piece

 

Durch die Sendung führte Sandra Hochholzer

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
13. Februar 2014
Veröffentlicht am:
17. Februar 2014
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Jerneja Zavec, Sandra Hochholzer, Wilma Rall