FAMME – Berufsorientierung von Migrantinnen in Österreich

Podcast
genderfrequenz
  • gf_projekt_famme_2014-02-02
    58:06
audio
"Kriminalstatistik ist nicht wurscht!" Wie die Exekutive in Ö Femizide ignoriert (Gesamtsendung)
audio
"Kriminalstatistik ist nicht wurscht!" - Interview mit Isabel Haider
audio
Auswirkungen des Abtreibungsverbotes in Polen
audio
Genderfrequenz-Spezial: Interview mit Natasha A. Kelly (extended Version)
audio
#42 Umagaunan mit Kaya (16.5.2021)
audio
Solidarisch gegen das Patriarchat, weltweit!
audio
Kim Jiyoung, geboren 1982 - Rezension
audio
Patika Graz: „Patriarchale Gewalt weltweit solidarisch bekämpfen“ (kurz)
audio
Patika Graz: "Patriarchale Gewalt weltweit solidarisch bekämpfen" (lang)
audio
Gegen DIESEN Feminismus!

In der neuen Ausgabe der genderfrequenz geht es um die Projektpartner_innenschaft FAMME. Das Projekt hat zum Ziel die Berufsorientierung von Migrantinnen in Österreich zu verbessern und berufliche Orientierung parallel auch bei geringen Sprachkenntnissen zu ermöglichen. Die Studie “Lücken im Recht auf Bildung”, die Simone Philipp vom ETC Graz im Rahmen des Projekts erstellt hat, beleuchtet die Erreichbarkeit von Frauen und Mädchen mit Migrationsgeschichte durch Angebote und Maßnahmen zur Bildungs- und Berufsorientierung im Raum Steiermark. Wir sprechen über die Ergebnisse der Studie mit Simone Philipp vom ETC Graz und Petra Gugler vom Frauenservice Graz erzählt uns Allgemeines zur Entstehung des Projekts und den Part, den das Frauenservice übernommen hat.

Hier könnt ihr die Studie herunterladen: http://www.famme.at/recht-auf-bildung
Und hier geht es zur Projekt Seite: http://www.famme.at/

Moderation: Karin Ondas
Technik: Marlies Pratter

Leave a Comment