• Creative Cities: Mehr als nur Blasen in der Kulturlandschaft?
    28:19
  • MP3, 128 kbps
  • 25.92 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In dieser Sendung widmen wir uns den Anfang März erschienenen Kulturrissen. Dort dreht sich dieses Mal alles um Blasen, genauer gesagt um „Creative Bubbles“. Die Kulturrisse werfen einen Blick auf die (Wissens-)Ökonomien der kreativen Stadt. Mehr dazu in der Rubrik „Oppositionen im Fokus“. Paul Stepan ist ständiger Kulturrisse-Autor, und sein Fachgebiet ist die Kulturökonomie. In „a bisserl mehr Senf bitte“ sprechen wir mit ihm über FOKUS, der Forschungsgesellschaft für kulturökonomische und kulturpolitische Studien, seine Forschungsschwerpunkte und seinen aktuellen Beitrag in den Kulturrissen, den er gemeinsam mit Monika Mokre geschrieben hat. Marty Huber schickt uns in den „sputniks“ Grüße von der anderen Seite der Welt und erzählt uns von der schwarzen Geschichte des weißen Australiens.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
31. März 2010
Veröffentlicht am:
31. März 2010
Thema:
Politik Kulturpolitik
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Marty Huber, Meena Lang
Zum Userprofil
avatar
Patrick Kwasi
office (at) igkultur.at
1060 Wien