• A - Z: 51 Jazz vom Feinsten mit Hans Koller & Wolfgang Dauner
    59:59
  • MP3, 320 kbps
  • 137.29 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

A – Z: 51 Jazz vom Feinsten mit Hans Koller & Wolfgang Dauner

1 Schwarzer Panther mit der Standard-Jazzband aufgenommen in Wien, 12. 7.1948
2 joki freund sextet – mit wolfgang schlüter, hans koller, helmut brandt und albert mangelsdorff,
3 Lars Gullin – Late summer, Cologne january 17, 1956
4 aus „Kunstkopfindianer“ mit Hans Koller Free Sound: Hans Koller- ss., ts., Zbigniew Seifert- vl ., Wolfgang Dauner- p. Adelhard Roidinger- b., Janusz Stefanski- dr.
Berliner Jazztage ,Philharmonie, Berlin, Germany, 1st November 1974
5 Scarlet
Aus der Schallplatte Hans Koller Free Sound & Wolfgang Dauner Super Brass. Von den 16 Musikern hier ein Auszug: Es spielen mit Albert Mangesdorff, Erich Kleinschuster, Herber Joos und Janusz Stefansky.
6. Opening
7. Yin

Hans (Antonio Hans Cyrill) Koller geboren 1921 in Wien war einer der bekanntesten österreichischen Jazz-Musiker sowie Maler. Er spielte neben dem Tenorsaxofon auch Sopranino, Sopransaxofon und Klarinetten.
Als erster europäischer Jazzmusiker erhält er im amerikanischen Musikmagazin «Down Beat» 5 Sterne, die höchste Auszeichnung. Im gleichen Jahr war er mit seinen „Hans Koller New Jazz Stars“ und dem Trompeter Dizzy Gillespie auf Tournee. 1956 war Koller auf Europatournee mit dem amerikanischen Altsaxofonisten Lee Konitz und dem Baritonsaxofonisten Lars Gullin. Etwa 1958 spielte Hans Koller zusammen mit Duke Ellington im Studio von Hans Georg Brunner-Schwer in Villingen-Schwenningen. Beim ersten gesamteuropäischen Jazzfestival 1960 in Antibes wurde Hans Koller als bester Solist ausgezeichnet.

In den 70igern war er zu Gast in Kirchdorf. Begleitet wurde er dabei von Adelhard Roidinger.