• SOUNDS FROM PANAMA 1967 - 1977
    60:00
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

SOUNDS FROM PANAMA 1967–1977

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wollte die USA uneingeschränkte Kontrolle über die Verbindung zwischen pazifischen und atlantischen Ozean. Der, die „Schwarze Provinz“ genannte, Landstrich war Teil Kolumbiens, das sich weigerte den Vereinigten Staaten ihre geforderten Rechte vertraglich zu garantieren. Die Provinz wurde deshalb kurzerhand vom Mutterland abgespalten und der Staat Panama aus dem Boden gestampft. Der Bau des Panamakanals zog Arbeiter aus verschiedensten Ländern in den noch jungen Staat, womit die Basis zu einer multikulturellen Gesellschaft und einzigartigen Musiklandschaft gelegt war. Vor allem süd- und nordamerikanische, sowie karibische Einflüsse dominierten Panamas Musikszene. Latin Sounds, Calypso Funk und Cumbia Tropical der 60er und 70er Jahre werden Euch also von Travelling Matt vorgestellt, der sich diesmal nicht nur für die Moderation, sondern auch für alles andere, verantwortlich zeigt, während Phonül es vorzog, sich in Meidling die karibische Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.

Links:
http://www.puravida.at
http://konkord.org
http://www.myspace.com/puravidasounds
http://www.facebook.com/puravidasounds

Tracklist:

01 Papi Brandao y Su Conjunto Aires Tale̱os РLa Murga De Panama
02 Alfredo y Su Salsa Monta̱era РLa Escoba
03 Me̱ique El Paname̱o con Bush y Ls Magnificos РLa Confianca
04 Maximo Rodriguz y Sus Estrellas Paname̱as РFlora
05 The Ducan Brothers – Dreams (Edit)
06 The Soul Fantastics – Ain´t No Sunshine
07 Los Superiores – Descarga Superior
08 The Exciters – Ese Muerto No Lo Cargo Yo
09 Papi Brandao – Decidete Mit Amor
10 Los Papcitos – Jazzy
11 Camilo Azuquita – Borombon
12 Sir Jablonsky – Juc Juck Pt. 1
13 Lord Cobra y Los Hnos. Duncan – Love Letters
14 Idamerica Ruiz con Osvaldo Ayala Su Conjunto – No Llores Porque Me Voy