• Weibliches Aufbegehren
    29:28
  • MP3, 160 kbps
  • 33.71 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Sexualisierte Gewalt ist Ausdruck einer zerstörenden Aggressivität. Zur Folge hat diese bei Mädchen und Frauen Reaktionen zwischen einer ausgeprägten Aggressionshemmung und einem verdeckten und/oder destruktiven Ausdruck aggressiver Impulse. Der Zugang zur eigenen Aggressivität als Lebenskraft und „Antrieb“ ist erschwert. Darüber hinaus hinterlässt sie Spuren im Erleben von sinnlicher Freude und Genuss, Lust und Leidenschaft sowie im Ausdruck dieser auch sexuellen Energien.

Über die Zusammenhänge zwischen Gewalterfahrung und Aggressionsentwicklung, die Folgen der Gewalterfahrung für die sexuelle Entwicklung und über mögliche Handlungsformen im Umgang mit den Kraftfeldern Aggressivität und Sexualität berichten die beiden Expertinnen Carola Spiekermann, Psychol. (Körper-)Psychotherapeutin, Supervisorin (Trier) und Astrid Peter, Sozialtherapeutin, Bildungsreferentin (Leverkusen). http://www.aufbegehren.com/