FREIRAD 105.9 – Radiodialoge 4 – KW 4 – Kultur & Migration – Eine Herausforderung!?

Sendereihe
RADIODIALOGE 2009
  • FREIRAD 105.9 - Radiodialoge 4 - KW 4 - Kultur & Migration – Eine Herausforderung!?
    60:00
audio
Radiodialoge Magazin 4 Campusradio: Migrantinnen am Wort: Deutsch lernen
audio
Ä°stanbul 2010 - Avrupa Kültür Baºkenti
audio
Radiodialoge09_Proton_KW4_Magazin4 Dialog Mesoamerika
audio
Radiodialoge_Magazin 05_Tschetschenien
audio
radio Agora 4. Magazin
audio
Radiodialoge 09 - Geburt und Schwangerschaft in den Kulturen
audio
FRS_Radiodialoge_Magazin_4
audio
Radiodialoge FRF - 04 Themenabend "Heimat, Identität und Migration"
audio
Jugendredaktion - Erwartungen, Hoffnungen

Radiodialoge_FREIRAD105.9_4_KW4

Kultur & Migration – Eine Herausforderung!?

Im ersten Teil hören Sie Ausschnitte aus einem Vortrag von Paul Mecheril im Rahmen der 5. Tagung der PsychTRANSkultAG zum Thema ‚Ansätze zur Beschreibung und Überschreitung von KULTURkonzepten in der psycho-sozialen Arbeit‘, mit dem Titel ‚Die Kulturalisierung der Psyche. Psychologie im Migrationskontext/Konstruktion von Fremdheit und Konsequenzen für die psycho-soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft‘. Paul Mecheril ist Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaften in Innsbruck, und beschäftigt sich mit Fragen zum Interkulturellen Lernen und sozialen Wandel. Nach einem allgemeinen Teil und seiner Erfahrung vom Leben in einem anderen Kulturkreis spricht er über den ‚anderen Umgang mit kultureller Differenz als Bildungsziel‘ und über die ‚Kulturalisierung der Psyche‘, die er in Zusammenhang mit der Debatte zur Sicherheit im Rapoldipark setzt. Der Rapoldipark ist ein städtischer Park im Zentrum von Innsbruck, Brennpunkt und Synonym für den Sicherheitsdiskurs in Tirol. Seit mehren Jahren setzt die Stadt einen privaten Sicherheitsdienst ein, um sogenannte soziale Konfliktgruppen – wie Obdachlose oder DrogenkonsumentInnen – aus dem Park zu vertreiben. Der Aufenthalt der sogenannten ‚Marokkanerszene‘ im Rapoldipark war Grund dafür, diese nicht nur aus dem Rapoldipark zu vertreiben, sondern darüberhinaus in der ganzen Innenstadt Schutzzonen zu errichten. Private Sicherheitsdienste, mehr Polizei, Alkoholverbot, rigides Durchgreifen, sind die Konsequenzen.

Im zweiten Teil spricht Lale Alieva mit Joanna Egger über ihre Diplomarbeit zum Thema ‚Konfliktstoff Kopftuch – Standpunkte und Perspektiven der türkischen Frauenbewegung in der aktuellen Kopftuchdebatte‘. Es geht um eigene Erfahrungen, feministische Überlegungen und Argumente Für & Wider, Gründe und politische Dimensionen dieser Debatte. Joanna Egger lebte mehre Monate in der Türkei und führte mit verschiedensten Frauen Interviews zu diesem Thema.

Schreibe einen Kommentar