• Als ich noch Zigeuner war...
    61:42
  • MP3, 64 kbps
  • 28.25 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Heute gibt es Auszüge aus der Novelle „Zigeunerzeiten“ von Tamás Jónás. Sie stammt aus dem Buch „Als ich noch Zigeuner war“, erschienen bei Kortina 2006, übersetzt und gelesen von Clemens Prinz.

Tamás Jónás wurde 1973 in Ózd/Nordungarn geboren und lebt in Budapest. Er publizierte zahlreiche Gedicht- und zwei Prosabände. In seiner Prosa finden sich Geschichten über Menschen, die an der Peripherie der Gesellschaft leben (Zigeuner, emotional „invalide“, Arme, Kinder und Frauen). Die Kritik meint, in seinen Schriften seien die Unregelmäßigkeiten, Ausbrüche, Übertreibungen und Verstümmelungen am interessantesten; weiters seine märchenhafte, soziographische, phantastische, manchmal balladenhafte Sprache, sein zurückhaltender, nüchterner Stil. Arany János-, Artisjus-, Soros- und Herder-Stipendiat.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
19. Juni 2009
Veröffentlicht am:
19. Juni 2009
Thema:
Kultur Literatur
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Ágnes Paul, Balázs Jóri, Clemens Prinz, Orsolya Turai
Zum Userprofil
avatar
Clemens Prinz
nudli123 (at) freemail.hu
7531 Kemeten