• Ökoregion Kaindorf
    59:26
  • MP3, 160 kbps
  • 68.02 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wir berichten von der Ökoregion Kaindorf, einer Modellregion im Osten Steiermark, bei Hartberg.
Zu Wort kommen der Geschäftsführer der Ökoregion Mag. Joachim Ninaus und Herr Herbsthofer, von der gleichnamigen und vorbildlich geführten Firma für Malerarbeiten im und ums Haus und Vollwärmeschutz, die ihren Sitz in Kaindorf hat und die Ökoregion auch unterstützt.

Die Ökoregion Kaindorf wurde 2007 gegründet und umfasst 5 Gemeinden: Dienersdorf, Ebersdorf, Hartl, Hofkirchen und Kaindorf.
Wichtigstes Anliegen ist es die CO2 Neutralität zu erreichen und ein Vorbild zu sein, anzuregen zu einem zukunftsfähigen Lebensstil. Statt fossilen Energieträgern werden erneuerbare Energien forciert, wie zum Beispiel Biomasse, bei Fahrzeugen richtet sich der Blickwinkel hin zu Elektroantrieb und Pflanzenöl. Auch im Bereich Konsum soll verstärkt auf regionale Produkte gesetzt werden. Beim Strom wird auch auf erneuerbare Energien zurückgegriffen, vor allem Wasserkraft, aber auch Fotovoltaik, Biogas und Strom aus einem Blockheizkraftwerk. Bei der Erstellung eines Energiekonzeptes wird die zukünftige Nutzung von erneuerbaren Energien herausgearbeitet. In der Arbeitsgruppe Landwirtschaft werden Konzepte für einen nachhaltigen Humusaufbau entwickelt. Die Universität für Bodenkultur betreut und begleitet die Praxisversuche. Mag. Joachim Ninaus ist Geschäftsführer der Ökoregion Kaindorf. Die Ökoregion hat viele Partner, die die Idee unterstützen, nicht nur finanziell. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden Schwerpunktthemen definiert, die Lösungsvorschläge erarbeiten zur CO2 Neutralität.
Die Ökoregion Kaindorf erhielt in der kurzen Zeit seit Ihrer Gründung im Jahr 2007 schon einige Preise, nämlich Auszeichnung der Zukunftsgemeinde 2007, außerdem den Anerkennungspreis für Umweltinitiativen des Landes Steiermark 2008 und die klima:aktiv Auszeichnung 2008 von Bundesminister Pröll in Wien.
Die Homepage und die Öffentlichkeitsarbeit, auch die Bewusstseinsbildung sind ein wichtiger Bestandteil der Ökoregion. Ein Blick in die Homepage lohnt sich.

Johannes Herbsthofer hat mit seinem innovativen Betrieb für Malerarbeiten und Fassadendämmung viel bewegt und wurde dafür mit dem Trigos Preis 2008 ausgezeichnet wurde.

Links: http://www.oekoregion-kaindorf.at/cms/index.php
http://www.herbsthofer.com/

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Klimanews Zu hören auf Radio Helsinki
Produziert am:
25. April 2009
Veröffentlicht am:
25. April 2009
Thema:
Wissenschaft Ökologie
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Peter Schabler, Sabine Schabler-Urban
Zum Userprofil
avatar
Sabine Schabler-Urban
schabler-urban (at) aon.at
8062 Kumberg